Mecklenburg-Vorpommern startet Call for Interest für DAB+

Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern fordert in diesen Tagen Privatradio-Veranstalter zur Abgabe von Interessensbekundungen (Call for Interest) zur Nutzung digitaler terrestrischer Übertragungskapazitäten im DAB+-Standard für regionale und landesweite private Hörfunkangebote in Mecklenburg-Vorpommern auf.

In einem ersten Schritt soll nun geprüft werden, wie groß das Interesse an Übertragungskapazitäten für die Verbreitung privater Angebote über DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern ist. Zugleich soll ermittelt werden, ob eine ausreichende Auslastung der jeweiligen Multiplexe auf Basis der Interessensbekundungen sichergestellt werden könnte.

Wie es von der Medienanstalt heißt, hat sich in verschiedenen Gesprächen abgezeichnet, „dass von Seiten des privaten Hörfunks, aber auch von Seiten der Hörerinnen und Hörer, ein Interesse an der Verbreitung von privaten Hörfunkangeboten über DAB+ besteht“.

Interessierte Radiomacher können ihre Interessensbekundung bis zum 13. Oktober 2017 an folgende Adresse senden:
Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern
Bleicherufer 1
19053 Schwerin

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: