Kinderradio-Serie bei Bayern 2 feiert 20-jähriges Jubiläum

Bayern 2 feiert das 20-jährige Jubiläum seiner Kinderradio-Serie „Sonntagshuhn“ mit einer einstündigen Geburtstagssendung am Sonntag, 8. Januar 2017, im Kinderprogramm radioMikro. In der Sendung, die auch viele erwachsene Fans hat, spricht die Schauspielerin April Hailer seit 1997 alle Rollen. Pünktlich zum Jubiläum gibt es das Sonntagshuhn auch zum Nachhören: Alle Folgen werden ab dann im radioMikro-Podcast in der Mediathek unter br.de/podcast zu finden sein.

Ein Hühnerhof ist der Ort für die Rahmenhandlung der halbstündigen Kinderradiosendung, in deren Mittelpunkt ein Huhn, eben das Sonntagshuhn, und sein kleiner Bruder, das Küken Max, stehen. Am 5. Januar 1997 gingen die beiden erstmals auf Sendung – damals wie heute gesprochen von der Schauspielerin April Hailer.

Das Sonntagshuhn sei ihre langfristigste Rolle, sagt April Hailer lachend. „Es ist eigentlich dasselbe wie eine Bühnen- oder Filmfigur: mit großen Gefühlen, spektakulären Stunts, Slapstick, Tiefgang und Esprit – nur eben zum Hören.“

Kein Wunder, dass das Sonntagshuhn nach 20 Jahren fast ein bisschen zu ihrem Alter Ego geworden ist: „Das Sonntagshuhn ist alterslos und weise. Es ist ein bisschen verrückt, aber im Grunde ein Freigeist.“

Eine Radioserie für Klein und Groß
Von Anfang an umfasste die Zielgruppe des weisen Huhns und seines piepsenden kleinen Bruders nicht nur Kinder zwischen fünf und zehn Jahren, sondern auch deren Eltern und Großeltern. Die Autorinnen und Autoren, Renus Berbig, Thomas Schmid, Silke Wolfrum und Carola Zinner legen die Geschichten so an, dass für alle Altersgruppen etwas dabei ist. Mal geht es ums (Fr)essen, um Sport und Fitness, darum, ob Max schon ein Ei-Phone haben muss, dann wieder um Jahreszeiten und komische Festtagsbräuche der Menschen oder um Themen wie Liebe und Freundschaft. Manchmal macht sich das Sonntagshuhn auch Gedanken um das große Ganze, das Welt-Ei, und wie es entstanden sein muss oder um hochkomplexe Themen wie die Relativitätstheorie. Unterbrochen werden die Gedankengänge von Huhn und Küken, wenn das Sonntagshuhn mit großem Gegacker ein Ei legt, worauf ein Gedicht, ein Lied, eine Geschichte oder ein kurzer Krimi zu hören sind.

Sendungsproduktion mit Stroh und Topfdeckel
Das Besondere an den Sonntagshuhn-Produktionen: Es werden keine vorgefertigten Sounds und Effekte benutzt. Zu allen Ereignissen im Hühnerstall werden die Geräusche „von Hand“ im Studio gemacht und verleihen so der Sendereihe eine besondere Authentizität. Neben dem Mikrofon hat April Hailer deshalb immer eine Kiste Stroh zum Rascheln, Holzbretter, Wasserwanne, Hammer und Topfdeckel oder auch den Rest einer Tablettenverpackung liegen – weil sich damit besonders gut das Geräusch knacksender Eierschalen imitieren lässt.

20 Jahre Sonntagshuhn – Geburtstagssendung
Sonntag, 8. Januar 2017, 7.05 Uhr, Bayern 2
Was für ein Tag! Das Sonntagshuhn und sein kleiner Bruder Max lassen es heute so richtig krachen. Seit 20 Jahren gackern und glucksen die beiden am Sonntagsmorgen über alles, was Kleinen und Großen Spaß macht. Das muss gefeiert werden! Für die Hühnerwelt ist klar: keine Feier ohne Eier. Und deshalb legt das Sonntagshuhn heute ganz besonders dicke und große Eier ins Nest. Daraus entschlüpfen die schönsten Geschichten, fröhlichsten Lieder und spannendsten Krimis aus 20 Jahren Sonntagshuhn.

Das könnte dir auch gefallen...