Karsten Binder übernimmt Nordwestradio-Leitung

Am 1. März 2016 ist es soweit: Der 51-jährige Karsten Binder, langjähriger Leiter von Funkhaus Europa, übernimmt das Nordwestradio, das informative Kulturradio von Radio Bremen.

Karsten Binder 3260 (c) Radio Bremen - Foto Frank Thomas Koch

Foto: Frank Thomas Koch

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Wir machen im Nordwestradio ein tolles Angebot, dessen Beliebtheit nach der Programmreform 2014 stetig wächst, und haben ein starkes Team, das hervorragende Arbeit leistet. Darauf kann und werde ich aufbauen“, so Karsten Binder.

Aus Funkhaus Europa, dem jungen, europäischen Kulturradio, und Nordwestradio, dem regionalen Kultur- und Informationsradio von Radio Bremen, wird die Abteilung „Gehobene Angebote“, deren Leitung Karsten Binder übernimmt.

Der diplomierte Politikwissenschaftler ist Absolvent der Deutschen Journalistenschule München, kennt das Nordwestradio gut. Er baute das Programm 2001 mit auf, arbeitete dort als Chef vom Dienst und moderierte lange die Frühsendung, „Nordwestradio unterwegs“ und Literatursendungen.

Karsten Binder hat zuletzt als Leiter des zukünftigen Bremen NEXT, das neue junge, crossmediale Angebot von Radio Bremen für die „mobile“ Generation der 15- bis 25-Jährigen, aufgebaut. Und er leitet seit knapp zehn Jahren die Bremer Redaktion von Funkhaus Europa.

Der neue Nordwestradio-Chef ist seit mehr als 25 Jahren bei Radio Bremen, hat bei Bremen Vier als verantwortlicher Redakteur gearbeitet, bei Radio Bremen 2 das „Journal am Morgen“ moderiert und auf der Hansawelle, später auf Bremen Eins die „Rundschau“.

Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie in Bremen.

Programmdirektor Jan Weyrauch hatte bereits Mitte des vergangenen Jahres (2015) bekanntgegeben, die Nachfolge des bisherigen Nordwestradio-Leiters Jörg-Dieter Kogel, der Radio Bremen mit Erreichen der Altersgrenze Ende Januar 2016 verlassen hat, mit Karsten Binder besetzen zu wollen und die Gremienentscheidung herbeigeführt. „Kars-ten Binder ist eine Idealbesetzung für den Posten. Er ist ein erfahrener Radioexperte, kennt sich in der Kultur aus und hat zudem mit Projekten wie den ‚Musikhelden‘ oder Bremen Next bewiesen, dass er auch Bewegtbild und das Netz versteht. Er denkt crossmedial und ist im Hause bestens vernetzt. Wir freuen uns auf seine Arbeit“, so Jan Weyrauch.

Die Leitung des Projektes Bremen NEXT hat Helge Haas übernommen, der zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Programmleiter von Bremen Vier die Verantwortung über den neuen Programmbereich Junge Angebote (u.a. Bremen Vier, Digitale Garage und eben Bremen NEXT) übernommen hat.

Das könnte dir auch gefallen...