radioWOCHE-Logo
AUDION+

harmony.fm im Rhein-Main-Gebiet auf UKW 97,6 zu hören

Das Radioprogramm des hessischen Privatsenders harmony.fm ist im Rhein-Main-Gebiet ab dem heutigen Freitag auf der neuen UKW-Frequenz 97,6 zu hören. Die bisherigen Frequenzen 97,1 und 105,4 werden am 15. Mai abgeschaltet.

Der neue, 100 Watt starke Sender, ist in dem rot-weißen Zylinder auf der Turmspitze des 337 Meter hohen Frankfurter Fernmeldeturms (Europaturm) befestigt. Vorteil: er strahlt in alle Richtungen aus – und nicht wie der 250 Watt starke Sender für die ehemalige UKW-Frequenz 105,4 nur nach Westen. Der zweite Frankfurt-Sender (UKW 97,1) war auf dem ehemaligen, nur 79 Meter hohen Fernmeldehochhaus in der Raimundstraße, angebracht. Mit der neuen UKW-Frequenz 97,6 ist das Programm von harmony.fm nun zwischen Frankfurt und Offenbach, Darmstadt/Dieburg, Wiesbaden und Bad Nauheim besser zu empfangen. harmony.fm ist weltweit auch über Webradio www.harmonyfm.de, in Hessen über Kabel, im Rhein-Main-Gebiet über DAB+ und über Digital-Satellit Astra DVB-S zu empfangen.

Blick ins harmony.fm-Sendestudio. Der Radiosender ist im Rhein-Main-Gebiet über die UKW-Frequenz 97,6 jetzt noch besser zu empfangen. Foto: harmony.fm

harmony.fm gehört, wie der hessische Radio-Marktführer HIT RADIO FFH und der junge Sender planet radio zur Radio/Tele FFH in Bad Vilbel bei Frankfurt am Main.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: