Facebook will Live Audio-Funktion einführen

Facebook kündigt eine weitere Live-Funktion an – Live Audio. Damit können bald Facebook-Nutzer und Firmen ihre Audio-Inhalte live streamen. Diese erscheinen dann wie schon die Live-Videos im Newsfeed, wo die Nutzer sie kommentieren und teilen können oder die Follower der Seite werden per Notification (Push-Nachricht) informiert.

“Wir wissen, dass Anbieter manchmal Geschichten auf Facebook ohne Worte und nicht als Video erzählen wollen”, begründet Facebook den Schritt in seinem Firmenblog. “Wir wissen, dass die Leute oft etwas anhören möchten, während sie andere Dinge machen”, heißt es weiter. Deshalb wird in der neuen Android-App ein Audio-Livestream auch dann weiterlaufen können, wenn der Nutzer die App schließt.

Der mögliche Einsatzbereich ist groß – Interviews, Lesungen in Echtzeit, Live-Berichte zum Beispiel aus Krisengebieten, Live-Reportagen, Theater- und Kunstaufführungen, Musiksessions oder Podcasts. Die Live-Audiofeeds sollen auf maximal vier Stunden begrenzt sein, bieten also viel Raum für verschiedene Formate. Die neue Live Audio-Funktion eignet sich nach Facebook-Vorstellungen dabei gerade auch für Regionen, in denen es keine gute Internetverbindung gibt, also kein Videostreaming möglich ist.

Erste ausgewählte Partner für einen Testlauf Anfang 2017 hat Facebook auch schon an Land gezogen – BBC World, das britische Talkradio LBC und den Verlag Harper Collins. Weiteren Partnern und den Facebook-Nutzern soll die Funktion im Laufe des kommenden Jahres offenstehen.

Auch das Leipziger Onlineradio detektor.fm hat sich als erster deutscher Radiosender schon mal daran versucht, wie Live Audio auf Facebook funktionieren kann:

Das könnte dir auch gefallen...