radioWOCHE-Logo

Erste Radiosender streichen Michael Jackson-Songs aus den Playlists

Der norwegische Rundfunk NRK streicht ab dem 8. März für zunächst zwei Wochen alle Songs von Michael Jackson aus den Playlists seiner Hörfunkprogramme. Hintergrund für den Schritt ist die anstehende Ausstrahlung der HBO-Dokumentation “Leaving Neverland” in Norwegen, in der Missbrauchsvorwürfe gegen den verstorbenen Musiker erhoben werden. NRK betont, dass die letzte Entscheidung, ob ein Song gespielt wird oder nicht, aber weiterhin bei den Moderatoren und Redakteuren liege. In den kommenden Wochen wolle man beobachten und auswerten, wie das Publikum auf die Ausstrahlung der Dokumentation reagiere.

Auch BBC Radio 2 scheint sämtliche Songs von Michael Jackson temporär aus seiner Playlist aussortiert zu haben, das berichtet die “Sunday Times”. Britischen Medien war aufgefallen, dass bereits seit einer Woche keine Jackson-Songs mehr im Radio 2-Programm zu hören waren. Ein BBC-Sprecher erklärte gegenüber der “Sunday Times”, dass man grundsätzlich keine Lieder oder Interpreten verbanne, aber “jedes Musikstück nach seinen Verdiensten” beurteile. Entscheidungen, was auf den verschiedenen Programmen an Musik laufe, würden “immer unter Berücksichtigung des relevanten Publikums und des Kontextes getroffen.”

Nachtrag 5. März: Mittlerweile hat auch das kanadische Privatradiounternehmen Cogeco bekanntgegeben, dass es auf seinen 23 Sendern in Quebec keine Songs von Michael Jackson mehr spielen wird.

Das könnte dir auch gefallen...