Digitale und analoge Kurznachrichten aus Europa

logo_panjab-radio

Bild: Panjab Radio

Norwegen: Das britische Panjab Radio, das schon in Berlin über DAB+ sendet, ist jetzt auch in Oslo via Digitalradio zu empfangen. (Quelle: wohnort.org/dab)

eusmall_classic21blues

Bild: Classic21

Belgien: Das wallonische Classic21 hat zwei weitere Webradios gestartet – einen Kanal für Freunde der Bluesmusik und zum 50-jährigen Bandjubiläum einen speziellen Pink Floyd-Kanal. 

Frankreich: Euronews Radio zieht sich vom Digitalradio in Paris zurück, die Lizenz wurde zurückgegeben. (Quelle: wohnort.org/dab)

logo_bretagne5

Bild: Bretagne 5

Das Webradio Bretagne 5, das im Sommer 2015 mit seinen Sendungen über Mittelwelle begonnen hat, ist seit diesem Monat der einzige Sender in Frankreich, der noch die Mittelwelle nutzt. Der bretonische Sender hat neuerdings viermal am Tag einen Seewetterdienst im Programm. Man kooperiert hierzu mit dem französischen Wetterdienst. (Quelle: La Lettre Pro Radio)

Polen: Im südostpolnischen Tarnów, östlich von Krakau gelegen, sendet für ein Jahr ein DAB+ Testmux der dortigen katholischen Diözese. Verbeitet werden die katholischen Kirchenradios RDN Małopolska, Radio RDN Nowy Sącz, Katolickie Radio VIA aus Rzeszow, Radio DOXA aus Opole und Radio eM aus Kielce. (Quelle: radiopolska.pl)

Slowenien: RTV Slovenija hat von der Medienanstalt eine landesweite DAB+ Lizenz erhalten. Die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt war der einzige Bewerber bei einer im letzten Jahr durchgeführten Ausschreibung.

Bild: TRT

Bild: TRT

Türkei: Der staatliche türkische Rundfunk (TRT) sendet aktuell wieder über DAB. TRT hat zwei Sender in Istanbul und Ankara, die TRT Radyo1, TRT Radyo3, TRTFM, TRTNagmeund TRTTurku übertragen, in Betrieb genommen. In einem zweiten Schritt will man auf den in Deutschland üblichen Standard DAB+ umstellen und das Netz um Bursa, Antalya und Kocaeli in der Metropolregion Istanbul erweitern. (Quelle: WorldDAB)

 

Das könnte dir auch gefallen...