radioWOCHE-Logo

Antenne Düsseldorf testet zusätzliche UKW-Frequenz

Im April 2018 ist Antenne Düsseldorf mit seiner UKW-Frequenz 104,2 MHz vom Standort Sohnstraße nach Gerresheim an den Rotthäuser Weg umgezogen.

“Diese Maßnahme war für viele mit einer Verschlechterung beim Empfang von Antenne Düsseldorf verbunden. Trotz intensiver Bemühungen unsererseits hat es sehr lange gedauert, bis Bewegung in die Sache kam”, schreibt Antenne Düsseldorf-Chefredakteur Christian Zeelen auf der Sender-Webseite: “Nach einem langwierigen Verfahren ist es uns gelungen, nun endlich eine weitere, zusätzliche UKW-Frequenz zu bekommen. Die Landesanstalt für Medien NRW und die Bundesnetzagentur haben Antenne Düsseldorf die 105,4 MHz zugewiesen. Auf dieser Frequenz läuft nun seit gestern (Dienstag) eine Probestrahlung.” Nach einem Testlauf sollen erneute Messungen erfolgen und die Frequenz vorübergehend wieder außer Betrieb gehen, ehe sie dauerhaft on air geschickt wird.

Die 105,4 MHz kommt von einer neuen Sendeanlage in der Düsseldorfer Innenstadt an der Corneliusstraße Ecke Herzogstraße. Störungsfreier Empfang soll im Norden in etwa bis Pempelfort, im Osten bis Flingern, im Süden bis Bilk und im Osten bis Oberkassel und Heerdt möglich sein. Parallel versucht Antenne Düsseldorf die Sendeleistung der 104,2 MHz zu verbessern. Ferner existiert seit 2015 eine weitere UKW-Frequenz mit geringer Sendeleistung aus Heerdt auf 91,5 MHz.

Das könnte dir auch gefallen...