radioWOCHE-Logo

Amazon macht die Audioübertragungen der DFB-Pokal- und Champions League-Spiele für alle Prime-Mitglieder verfügbar

Mit der neuen Fußball-Saison 2018/2019 vereinfacht Amazon das Nutzungsmodell für seine Fußball-Audioübertragungen. Ab dem Zweitliga-Auftaktmatch zwischen Hamburg und Kiel am 3. August können alle Prime-Mitglieder sowie Kunden von Amazon Music Unlimited alle Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga, die Matches der vier deutschen Champions League-Starter sowie den DFB-Pokal streamen. Ebenfalls live zu hören gibt es den DFL Supercup am 12. August und die Relegationsspiele am Saisonende. In der vergangenen Saison kamen hingegen nicht alle Prime-Mitglieder in den Genuss der Champions League- und Pokalpartien, sondern nur die Kunden des Premiumdienstes Amazon Music Umlimited, der weitere 3,99 Euro im Monat kostet.

Alle Bundesliga- und Champions-League-Spiele mit deutscher Beteiligung werden für die zahlende Amazon-Kundschaft wie gewohnt in voller Länge übertragen. Finden Spiele gleichzeitig statt, gibt es zusätzlich eine Konferenzschaltung. Diese kann auch mit dem Sprachbefehl „Alexa, starte die Amazon Konferenz“gestartet werden. Einzeln angesetzte DFB-Pokal-Begegnungen werden ebenfalls in voller Länge präsentiert, Parallelspiele werden in der Konferenz angeboten. Die Spieltage werden von Interviews und Analysen vor dem Anpfiff und nach Spielende umrahmt.

Alle Inhalte sind auf Alexa-fähigen Endgeräten sowie über die Amazon Music App auf Fire-Geräten, iOS, Android, Desktop und Sonos Speakern verfügbar.

Einzelspiele werden weiterhin durch jeweils 15 Minuten Vor- und Nachberichten sowie eine Halbzeitanalyse flankiert. Match-Highlights sind 15 Minuten nach dem Abpfiff bereits On-Demand verfügbar. In der neuen Saison 2018/2019 wird Amazon Music auch das „Amazon Topspiel“ fortführen, bei dem renommierte Experten wie Mirko Slomka, ehemaliger Trainer bei Hannover 96, HSV und Schalke 04, oder Andre Schubert, ehemaliger Trainer bei St. Pauli und Borussia Mönchengladbach, als Co-Kommentatoren zur Wort kommen. Marco Röhling steht weiterhin an der Spitze des Kommentatoren-Teams.

„Wir freuen uns sehr, Fußballfans in Deutschland dieses umfangreiche Programm anbieten zu können“, so Steve Boom, Vice President Amazon Music. „Für die erste Fußballsaison auf Amazon Music haben wir durchwegs überwältigendes, positives Feedback von unseren Hörern bekommen und das gibt uns Ansporn noch besser in die neue Saison zu starten.“

Wer kein Mitglied von Amazons kostenpflichtigem Prime-Service ist oder werden will, kann weiterhin auf die Übertragungen der ARD-Hörfunkprogramme zurückgreifen. Dort wird es wie gewohnt samstags die Halbzeit- und Schlusskonferenz aus den Bundesliga-Arenen zu hören geben.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: