radioWOCHE-Logo

Yvonne Malak: Eine neue Idee fürs neue Jahr

Liebes Tagebuch…
…in der MA Welle 2021/I haben wirdie aktuelle Rotation wie folgt erweitert: 7 aktuelle Powers statt 5 und 9 Power Sec statt 7. Außerdem spielen wir seit 1.Dezember die ganz neuen Songs auch am Morgen zwischen 6 und 9 Uhr.

– Major Januar 2021 bis Ende Februar 2021 „Rechnungen bezahlen“
– ab 4. Januar neue Benchmark am Morgen – statt des „Crazy Phones“ um 7 Uhr 40 „Alle gegen Anna“. „Crazy Phone“ ab 4. Januar 2021 gecancelt.

Ja! Führen Sie Buch! Tagebuch!

Was wurde wann geändert und wie hat sich das auf Images und Quoten ausgewirkt? Ich war kürzlich z.B. in der Situation, dass wir uns bei einem Sender, den ich bis dahin nicht kannte, ganz kurzfristig für eine Majorpromotion entscheiden mussten. Das wäre ein Fall gewesen, bei dem das liebe Tagebuch hätte helfen können.

Hätte-hätte-Fahrradkette… in Zukunft machen wir das besser und führen ein Sender-Tagebuch.

In ein paar Jahren in einem ähnlichen Fall könnten wir dann z.B. alle Majorpromotions der vergangenen MA-Wellen und die darauffolgenden Quoten und Marktforschungs- Ergebnisse vergleichen und sofort sehen: bei welcher Major gab es die besten Ergebnisse bei den Mitmachquoten, der Senderassoziation und den Einschaltquoten?   

Anderes Beispiel: ein Sender betrachtete seine Quoten über die Jahre und konnte sich einen bestimmten Einbruch nicht erklären. Könnte natürlich einfach nur eine MA-Schwankung sein. Oder es lag an einer Änderung, die keiner mehr auf dem Schirm hatte – weil es kein Tagebuch gab. In diesem konkreten Beispiel gab es im fraglichen Zeitraum übrigens u.a.– ich wusste das zufällig noch – eine Erweiterung der aktuellen Rotation um eine zusätzliche sehr große „Neu-Kategorie“…  War das der Grund für den Quotenabsturz? Vielleicht! Was wurde damals noch geändert? In diesem konkreten Beispiel einiges… aber wenn es nicht festgehalten wird, ist es ja auch ganz normal, dass man im Tagesgeschäft nicht mehr auf dem Schirm hatte, dass damals z.B. auch neue Benchmarks am Morgen eingeführt andere dafür gestrichen worden waren.

Klar kann man mit so einer Auflistung nicht alles erklären, aber über einen längeren Zeitraum kann es helfen, Ursache und Wirkung besser einzuschätzen. Wann haben wir die Uhren geändert? Wann wurde der Claim umgestellt? Wie sah die Rotation in Sachen Größe und Turnovers in welcher Welle aus?

Vertrauen Sie das einem Tagebuch an… Kriterien, die eingetragen werden sollten, könnten sein:

  • Claimänderungen
  • Veränderung in der Musik (Größe der Rotation, Kategorien, Turnovers)
  • Veränderung in den Uhren (mehr oder weniger Wortbreaks, neue lange Musikstrecken, Verschiebung der Werbeblöcke)
  • Majors, Kontakthäufigkeit, Laufzeit
  • Sales Promos
  • Morgenshow-Moderatoren
  • Morgenshow- Benchmarks
  • Events

Eine extra Fleißbienchen gibt es dann noch für eine zweite Spalte, in der die MA Ergebnisse der jeweiligen Welle eingetragen werden und ein weiteres Fleißbienchen für die dritte Spalte mit den entsprechenden Marktforschungs-Ergebnissen.

Die Verantwortlichen besprechen einmal im Monat diese Punkte, einer trägt es in das liebe Tagebuch ein und fertig ist ein weiterer wichtiger Baustein auf dem Weg zu nachhaltigem Erfolg oder besser: zu effektiver Erfolgskontrolle.

In diesem Sinne: auf ein gutes neues Jahr mit vielen guten neuen Ideen!

Ihre
Yvonne Malak

Yvonne Malak
Die Morgenshow
256 Seiten, 17 Abb., Broschur
ISBN 978-3-86962-431-0
24,00 € Herbert von Halem Verlagsgesellschaft
https://www.halem-verlag.de/die-morgenshow/

www.my-radio.biz

Yvonne Malak ist Radioberaterin und berät eine Vielzahl von Radiostationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Yvonne Malak schreibt monatlich für die radioWOCHE. Die nächste Ausgabe erscheint am 01. Dezember 2020.

Alle bisher veröffentlichten Publikationen von Yvonne Malak finden Sie auch unter www.my-radio.biz/category/publikationen/radiowoche/

Das könnte dir auch gefallen...