radioWOCHE-Logo

SWR startet neue Podcasts

Der Südwestrundfunk (SWR) startet diesen Monat mehrere neue Podcasts. Die neunteilige Mystery-Hörspielserie „Das Djatlow-Massaker“ (ab 8. März) basiert auf einem wahren Fall, der sich in den 1950er Jahren in der Sowjetunion abgespielt hat und bis heute Fragen aufwirft. Im Musik-Podcast „Hear my voice!“ kommen Musikerinnen aus der ganzen Welt, die für Frauenrechte eintreten, zu Wort (ab 8. März). In „Große Klappe“ gibt TV-Kommissar Andreas Guenther im Gespräch mit SWR3 Moderator Kristian Thees Einblicke in das Schauspielerleben. Alle Podcasts sind auch in der ARD Audiothek verfügbar.

„Das Djatlow-Massaker“, neunteilige Mystery-Serie nach einem wahren Fall

Es ist eine wahre Geschichte: Im Winter 1959 werden im Uralgebirge die verstümmelten Leichen von neun jungen Frauen und Männern gefunden, die zu einer Skitour aufgebrochen waren. Die Umstände ihres Todes werden nie geklärt. Sicher ist nur, dass die Gruppe um den Studenten Igor Djatlow ihr Zelt in der Unglücksnacht fluchtartig verlassen haben muss. Die Hörspielserie verknüpft die mysteriösen Todesfälle und die Spekulationen, die sich um sie ranken, mit Ereignissen, die sich 30 Jahre später abspielen. Sie schickt den fiktiven Sohn von Igor Djatlow als Reporter der „Pravda“ zum Schauplatz des Unglücks. Dort trifft er auf mörderische Staatsanwälte, grausame Exsträflinge und die sagenhafte Goldene Frau… Ab 8. März 2021, alle Folgen exklusiv in der ARD Audiothek.

Quelle: Pressemeldung des SWR
Bild: SWR/Christian Koch

„Hear my Voice! Musikerinnen weltweit“ mit Marlene Küster

Die Musikjournalistin Marlene Küster begleitet seit Jahren Musikerinnen aus der ganzen Welt, die sich in ihrer Heimat für die Belange und Rechte von Frauen einsetzen. Sie singen, obwohl es ihnen verboten ist, engagieren sich aus dem Exil oder machen direkt und laut auf ihre Lage aufmerksam. Musik ist ihr Mittel im politischen Kampf für Feminismus und eine gerechtere Welt. Marlene Küster widmet ihrer Musik und ihren Geschichten den SWR2 Podcast „Hear my Voice!“. So geht die kolumbianische Sängerin Lido Pimienta mit dem Machotum in Kolumbien ins Gericht und erhebt ihre Stimme vor allem gegen die Diskriminierung indigener Frauen (Folge 2). Ab 8. März 2021, alle zwei Wochen, mittwochs, in der ARD Audiothek und auf SWR2.de.

Quelle: Pressemeldung des SWR
Bild: SWR/Daniella Murillo

„Große Klappe“ mit SWR3 Moderator Kristian Thees und Schauspieler Andreas Guenther

Andreas Guenther spielt „Kommissar Pöschel“ im Rostocker „Polizeiruf 110“ und ist gemeinsam mit SWR3 Moderator Kristian Thees in dem Podcast „Große Klappe – aus dem Leben eines Schauspielers“ zu hören. Andreas Guenther nimmt die Hörer*innen direkt mit ans Set und liefert in kurzen Einspielern spannende und unterhaltsame Eindrücke vom Weg zum Casting, aus der Maske oder ungefragt aus dem Wohnwagen von Schauspielkolleg*innen. Zwischen Gesprächen über Techniken, Filmschnitt und die Rollenverteilung am Set bleibt auch Zeit für Gäste – ob Kolleg*innen, Regisseur*innen oder Maskenbildner*innen. Jeden zweiten Mittwoch, in der ARD Audiothek, auf SWR3.de und auf den gängigen Podcast-Portalen.

Quelle: Pressemeldung des SWR

„5 Minuten vor dem Tod“ mit einer Spezialfolge zu „Gewalt in der Partnerschaft“

Anlässlich des Weltfrauentags bringt der Kriminalpodcast „5 Minuten vor dem Tod“ eine Spezialfolge zum Thema „Gewalt in der Partnerschaft“ (3. März). Die Hosts Luisa und Joost schildern gemeinsam mit einer Freundin des Opfers einen Fall aus der Nähe von Oldenburg aus dem Jahr 2020. Anschließend sprechen sie mit Hauptkommissarin Frauke Liebermann von der Stuttgarter Polizei, Karolin Tenbuß vom Stuttgarter Frauenhaus und Marie, die selbst Gewalt in ihrer Partnerschaft erlebt hat. Jeden zweiten Mittwoch, in der ARD Audiothek. und auf den gängigen Podcast-Portalen.

Quelle: Pressemeldung des SWR

Das könnte dir auch gefallen...