radioWOCHE-Logo

Regionalvolontariat: NDR stärkt Nachwuchsarbeit in der Region

Mit einem neuen Regionalvolontariat fördert der NDR verstärkt die journalistische Nachwuchsarbeit in der Region. Der NDR sucht nach Nachwuchsjournalist*innen mit regionaler Kompetenz, die Gespür und Leidenschaft für die Themen und Menschen in den norddeutschen Bundesländern mitbringen. Ziel ist, die regionale Berichterstattung sowie die Perspektiv- und Meinungsvielfalt zu stärken.

Ab August dieses Jahres werden vier der insgesamt 18 Programmvolontär*innen vorranging in den vier NDR Landesfunkhäusern in Kiel, Schwerin, Hamburg, Hannover und deren insgesamt 14 Regionalstudios ausgebildet. Zum Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern gehören Regionalstudios in Neubrandenburg, Greifswald, Schwerin und Rostock.

Der NDR in Mecklenburg-Vorpommern produziert bereits seit langen multimedial für die Ausspielwege Audio/Video/Text. Daher freut sich Gordana Patett, Chefredakteurin des NDR MV, dass die Ausbildung der Volontär*innen jetzt multimedial mit Betonung auf den regionalen Kompetenzen ausgebaut wird. „In der Region spiegeln sich die Herausforderungen und Probleme unserer Zeit konkret und lebensnah. Die Förderung von jungen Menschen aus Mecklenburg-Vorpommern ist eine Investition in die Zukunft und eine Bereicherung für das Programm. Gleichzeitig stärken wir die Relevanz der Region.“

Der NDR ist Mitglied der Unternehmensinitiative „Charta der Vielfalt“ und hat sich damit verpflichtet, eine Arbeitswelt zu schaffen, die Chancengleichheit und Diversität fördert. Die soziale Herkunft wurde Anfang 2021 von der Initiative als weitere Dimension der Vielfalt aufgenommen.

Das Programmvolontariat mit dem Schwerpunkt Regionalität soll dazu beitragen, neue Perspektiven und mehr Meinungsvielfalt in die Programme zu bringen.

Der NDR bildet jährlich insgesamt 18 Volontär*innen über zwei Jahre crossmedial in den Bereichen Hörfunk-, Fernseh- und Online-Journalismus aus. Alle 18 Volontär*innen erhalten die gleiche journalistische Grundausbildung in Seminaren und Trainings, die praktische Ausbildung der vier Regionalvolontär*innen findet überwiegend im jeweiligen Landesfunkhaus statt.

Interessierte Bewerber*innen sollten das Abitur bzw. eine Fachhochschulreife und erste journalistischen Erfahrungen als Regionalreporter*in mitbringen. Ein Studium ist keine Voraussetzung. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 16. April 2021, ausführliche Informationen unter NDR.de. https://www.ndr.de/der_ndr/karriere/ausbildung/Regional-Volontariat-in-NDR-Landesfunkhaeusern,volontariat148.html

Das könnte dir auch gefallen...