radioWOCHE-Logo

Radio Maria bekommt UKW-Frequenzen in der Steiermark und Vorarlberg

Radio Maria hat den Zuschlag für weitere UKW-Frequenzen in Österreich erhalten. Der katholische Radiosender kann künftig in Bludenz und Feldkirch (jeweils 91,8 MHz) in Vorarlberg sowie in der steirischen Landeshauptstadt Graz (102,6 und 103,9 MHz) auf UKW senden. Die Frequenz in Feldkirch ist erstmal nur versuchsweise bewilligt, da die internationale Koordinierung noch nicht abgeschlossen ist.

Die Aufschaltung der vier neuen UKW-Frequenzen ist für Mai angekündigt. Radio Maria Österreich sendet bereits jetzt über 15 UKW-Frequenzen in Wien, Salzburg, Innsbruck sowie Teilen von Niederösterreich, Tirol und Kärnten. Über DAB+ ist das Programm im österreichischen Bundesmux vertreten, der rund 80 Prozent der Bevölkerung technisch erreicht.

Das könnte dir auch gefallen...