radioWOCHE-Logo

Radio Arabella Bayern ab sofort bayernweit über DAB+ zu hören

Arabella Bayern ist seit heute in ganz Bayern via DAB+ zu hören – das Programm wurde wie geplant in den regionalen Sendernetzen für Oberbayern und Schwaben (Kanal 10A), Niederbayern (Kanal 7D), der Oberpfalz (Kanal 6C), Oberfranken (Kanal 10B) und Unterfranken (Kanal 10A) aufgeschaltet. Es ersetzt dort AbsolutHOT, das seit Herbst 2020 im 2. DAB+-Bundesmux sendet.

DAB+-Sendegebiet von Radio Arabella Bayern, Bild : Radio Arabella Bayern

Arabella Bayern ist bereits seit November 2020 in München (Kanal 11C), Nürnberg (Kanal 10C), Augsburg (Kanal 9C), Ingolstadt (Kanal 11A), dem Allgäu (Kanal 8B) und der Voralpenregion (Kanal 7A) über DAB+ zu hören. Übergangsweise bleibt das Programm zunächst bis Ende März 2022 weiterhin in diesen Multiplexen on air.

Der Claim von Arabella Bayern lautet „70er, 80er, 90er. Unsere Zeit.“ Die Morningshow wird moderiert von Simon Jägersberger, ab 10 Uhr übernimmt Steffi Schaller. „Wir konzentrieren uns musikalisch gezielt auf die drei emotionalen Musik-Jahrzehnte, die für viele unserer Hörer und auch für das Arabella Bayern Team die Zeit ihres Lebens widerspiegeln: die ersten Disco Besuche, die erste große Liebe oder den ersten Song, den man im eigenen Auto gehört hat: die 70er, 80er und 90er“, beschreibt Programmchefin Franziska Strobl das Konzept.

„Unser Team hat in den letzten Monaten mit viel Leidenschaft am neuen Format gearbeitet – mit einem großartigen Ergebnis. Wir freuen uns, dass wir jetzt den landesweiten Ausbau abschließen können und endlich auch in Unterfranken, Oberfranken, der Oberpfalz und Niederbayern auf Sendung gehen. Arabella Bayern ist eine wohltuende Alternative zur Masse der Hit-Rotations Sender. Bei der Audio-Vermarktung arbeitet unser regionales Sales-Team in München eng mit unserem nationalen Vermarkter Studio Gong zusammen“, sagt Till Coenen, Geschäftsführer von Radio Arabella.

Simon Jägersberger und Steffi Schaller, Bild: Radio Arabella Bayern

Das könnte dir auch gefallen...