radioWOCHE-Logo

NOVUMfm sendet ab Samstag in der Region Bad Kreuznach auf DAB+

Den ein oder anderen Sendestart hat fast jeder der Macher von NOVUMfm schon miterlebt und
dennoch ist das immer wieder mit ein wenig Lampenfieber verbunden. Diesmal ist es aber nicht
ganz so schlimm, denn das Programm von NOVUMfm gibt es ja schon – weltweit via Internet über
die eigene App, den Player der Website bzw. über die Dienste „Streamon“ der Deutschen Telekom
und dem Pendant von Vodafone „Musikpass“.

Jetzt kommt in der Region Bad Kreuznach die Verbreitung auf der neuen DAB+ Frequenz im Block
12 A hinzu. Ein besonderer Schritt für ein Projekt, das als Idee schon 2015 aus der Taufe gehoben
wurde.

Thomas Randerath, dessen großes Steckenpferd seit Teenager-Tagen der gesamte Bereich der
erforderlichen Technik ist, sorgt dafür, dass das Audio-Signal stets gut klingt und den Weg in die
Empfangsgeräte findet. Kollege und Mitinitiator Christian Wegner organisiert planerisch den
Programmablauf von der Nonstop-Rotation über die Live-Sendungen und Live-Events (hoffentlich
auch wieder nach der Pandemie) bzw. das Einspielen einer Reservesendung, wenn ein Kollege
mal verhindert ist. Vorgespräche mit neuen Bewerbern und eine gute Portion Büroarbeit im
Hintergrund wollen zudem auch erledigt werden.

In der Regel sind derzeit 20 bis 25 Kollegen onair, die das Programm durch ihre Sendungen bzw.
Beiträge aktiv mitgestalten aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Großbritannien. Die
Sendungen laufen in der Regel wochentags in den Abendstunden von 18 Uhr bis Mitternacht und
am gesamten Wochenende.

„Ich bin stolz darauf, dass wir genau jetzt zum Start auf DAB+ in Bad Kreuznach unser Programm
fast die komplette Woche hindurch mit einer 2-stündigen moderierten Frühsendung auch am
Vormittag starten können und zwar dienstags, donnerstags und freitags, zusätzlich alle 14 Tage
auch montags jeweils zwischen 8 und 10 Uhr. Ich bin aber sicher, dass wir das in Kürze
komplettieren können“, meint Christian Wegner.

Thomas Randerath ist besonders wichtig, dass das Programm „handgemacht“ ist. Das beschreibt
die Machart, eine Mischung aus „Hilversum 3“ oder anderen beliebten Radioprogrammen aus den
Niederlanden und den legendären „4 fröhlichen Wellen“ von Radio Luxemburg in deren
erfolgreichen Zeiten Ende der 70er bis in die frühen 80er Jahre. Durch das große Engagement
aller in unserer „radioverrückten Truppe“ können wir ein 24 Stunden Programm mit immer mehr
moderierten Strecken fahren, das sich eben in seiner Machart von den anderen abgrenzt.

Ein ganz besonderer Dank gilt allen, die an der Vorbereitung und Realisierung dieses Ereignisses
beteiligt waren, ganz besonders dem positiven und unterstützenden Mitwirken der Landeszentrale
für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz in Ludwigshafen, die sofort vom Programm und
Konzept überzeugt waren.

Wir freuen uns schon sehr auf die neuen Hörerinnen und Hörer in und um Bad Kreuznach ab
sofort mit unserem 24 Stunden Programm 7 Tage die Woche durch ihren Alltag begleiten zu
können.

Das Programm zum Sendestart am 22.05.2021:
8 – 10 Uhr Moin mit Thomas Randerath,
10 – 12 Uhr Frequenzfieber mit Christian – Gast: Björn Hergen Schimpf im Interview
12 – 16 Uhr Live zum DAB+ Start
16 – 20 Uhr ESC-History mit Norbert Hesse
20 Uhr bis 1 Uhr ESC – LIVE Die Radioversion mit Ted & Felix – parallel zum TV Programm

Das könnte dir auch gefallen...