radioWOCHE-Logo

Norwegische Lokalradios dürfen weitere fünf Jahre über UKW senden

Die norwegische Medienbehörde hat die UKW-Lizenzen für lokales Radio um weitere fünf Jahre verlängert. Der Zweck besteht darin, den Lokalradios etwas mehr Zeit zu geben, sich auf den Übergang zur digitalen Verbreitung vorzubereiten, sagt Hanne Nistad Sekkelsten, Direktorin der Rechts- und Regulierungsabteilung der norwegischen Medienbehörde Medietilsynet.

Die heutigen UKW-Lizenzen für lokales Radio laufen zu Neujahr aus. Für die meisten Lokalradios, die auf UKW senden, wird es keine wesentlichen Änderungen der Bedingungen geben, wenn die Lizenzen nun um fünf weitere Jahre vom 1. Januar 2022 bis zum 31. Dezember 2026 verlängert werden.

Die Lokalradios sollen außerdem die Möglichkeit bekommen bis zum Jahr 2031 auf UKW zu senden. Wie dies umgesetzt wird, wird noch vor Ablauf der Lizenzen im Jahr 2026 geklärt.

Das könnte dir auch gefallen...