radioWOCHE-Logo

NDR 2 verabschiedet “Wir sind die Freeses” mit einem XXL-Finale

Bei NDR 2 geht die Radio-Comedyserie “Wir sind die Freeses” zu Ende. Der morgige Freitag wird deshalb zum „NDR 2 Bye-Bye-Freeses-Freitag“, an dem sich der Sender von den Kultfiguren Oma Rosi, Bianca, Svenni und Heiko gebührend verabschiedet. Die vier laden ab 7 Uhr zu einem zweistündigen Frühstück ins NDR Foyer an der Rothenbaumchaussee, für das Fans im Vorfeld Tickets gewinnen konnten. NDR 2 überträgt live – inklusive der letzten drei XXL-Folgen von „Wir sind die Freeses“.

Der Comedy-Dauerbrenner läuft seit September 2014 im Rahmen von „NDR 2 Morgen mit Elke & Jens“. In dieser Zeit war das Format zweimal für den Deutschen Radiopreis nominiert. Oma Rosi, Bianca, Svenni und Heiko werden von NDR-Redakteur Andreas Altenburg, dem Autor hinter dem Format, selbst gesprochen. Heute Abend öffnet ab 18.03 Uhr NDR 2 zudem die “Akte Freese”, in der mit einem Augenzwinkern Geheimnissen und Ungereimtheiten rund um die Comedyserie nachgespürt wird. Moderiert wird die einstündige Sendung von Serienmacher Andreas Altenburg und Albrecht Breitschuh.

Nach fast acht Jahren, knapp 1700 Folgen und rund 300 Videoblogs ist die Geschichte der Familie für Altenburg nun auserzählt: „Ich bin froh, dass wir die Serie in freier Entscheidung auf ihrem Höhepunkt beenden können, ohne dass irgendwann die Ersten sagen: ,Früher war es irgendwie besser’. Mein Traum war immer, Svennis 18. Geburtstag in der Serie feiern zu können. Jetzt ist der Junge volljährig und die Familie bekommt Nachwuchs. Es ist alles erreicht, mehr geht nicht.“

Den Comedy-Sendeplatz um 7.17 Uhr in der NDR 2-Morningshow übernimmt erst einmal „Wer piept denn da? Die Geräusche des Frühlings“, ebenfalls von Andreas Altenburg. Danach überbrücken „Best-Of-Folgen“ der Freeses die Zeit bis neue Comedy-Formate fertig entwickelt sind. Zu weiteren Plänen rund um die Freeses heißt es auf der Webseite von NDR 2 zudem: “Neben der linearen Ausstrahlung des ‘Best of’ bei NDR 2 entwickelt das Programm im Moment einen non-linearen Comedy-Channel für alle entsprechenden Formate von NDR 2. ‘Wir sind die Freeses’ war mit über einer Million Abrufe im Monat auch non-linear sehr erfolgreich. Welche Ausspielwege der neue Channel konkret umfassen wird, entscheidet die Redaktion in den kommenden Wochen.”

Das könnte dir auch gefallen...