radioWOCHE-Logo

Medienminister Gnauck beim TLM-Jahresempfang: „TLM bedeutender Teil der Thüringer Medienlandschaft“

Rund einhundertfünfzig Gäste waren der Einladung der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) zu ihrem diesjährigen Jahresempfang in den Erfurter Kressepark gefolgt zu einem zwanglosen Miteinander von verantwortlichen Medienmacher/innen aus lokalen, regionalen und landesweiten Sendern, ehrenamtlichen Mitwirkenden im Bürgerrundfunk sowie Medienverantwortlichen in Politik, Bildung, Wirtschaft und Forschung.

Jochen Fasco, Direktor der TLM freute sich in seiner Begrüßung, dass in Thüringen mit der in dieser Woche anstehenden Verabschiedung des neuen Thüringer Landesmediengesetzes wichtige Neuerungen für den Medienstandort Thüringen zu erwarten sind. Er machte darüber hinaus deutlich, dass die Landesmedienanstalten gerade durch das Internet künftig weitere wichtige Aufgabenstellungen erwarten. „Wir sind gut für die neuen Aufgaben aufgestellt“, so Fasco.

Der Thüringer Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei Jürgen Gnauck unterstrich in seinem Grußwort die gute Zusammenarbeit zwischen der Thüringer Medienpolitik und der TLM. Dies sei die Basis dafür, dass der Freistaat Thüringen heute bundesweit als das führende Kindermedien- und Jugendmedienland anerkannt wird. Als Garant für Medienvielfalt, für Medien-Aufsicht und Vermittlung von Medienkompetenz ist – so Medienminister Gnauck – die TLM ein bedeutender Teil der Thüringer Medienlandschaft. Die Landesregierung hat mit ihrem Vorschlag zur Novellierung des Landesmediengesetzes dies nochmals bekräftigt.

Im Rahmen der abendlichen Veranstaltung wurde der Förderpreis 2014 der TLM für die beste Abschlussarbeit „Medien“ an Thüringer Hochschulen verliehen.

Das könnte dir auch gefallen...