radioWOCHE-Logo

Endspurt für Einreichungen zum Radio Advertising Award

Der Endspurt im Wettbewerb um den neuen Kreativpreis der Radiobranche hat begonnen. Aufgrund der großen Nachfrage verlängert die Radiozentrale jetzt die Einreichungsfrist zum Radio Advertising Award bis zum 9. April. Bis dahin können Agenturen, Tonstudios und Kunden ihre Anwärter für die besten Spots des Jahres über www.radio-advertising-award.de einreichen.

Innerhalb der vier Kreativkategorien „Best Brand“, „Best Creative Activation“, „Best Innovative Idea“ und „Best Storytelling“ werden sowohl Einzelspots als auch Serienspots max. drei Spots) berücksichtigt.

Mitte Mai bewertet die Jury des Radio Advertising Award alle eingereichten Audiospots und bestimmt daraus die Preisträger in den vier genannten Kategorien. Im Anschluss an die Jurysitzung wird die Shortlist mit allen Nominierten für Gold, Silber, Bronze oder eine Lobende Erwähnung veröffentlicht. Dann sind die Hörer am Zug: Auf www.radio-advertising-award.de können sie bis Mitte Juni aus dieser Shortlist über den besten Audiospot abstimmen, der mit dem „Audience Award“ belohnt wird. Jurypräsident Ralf Heuel (Partner & Geschäftsführer Kreation, Grabarz & Partner) begrüßt mit Marcus van Marwick (Leiter Marketing Kommunikation, TOYOTA DEUTSCHLAND GmbH) und Roland Meves (Derpartment Head Marketing, McDonald’s Deutschland Inc.) zwei weitere namhafte Marketingexperten in der Award-Jury. Die komplette Jury-Liste gibt es unter www.radio-advertising-award.de/jury.

Der Radio Advertising Award wird erstmals am 18. Juni im Rahmen des Radio Advertising Summit in Düsseldorf verliehen. Als zentraler Kreativpreis der Gattung Radio wird er unter dem Dach der Radiozentrale veranstaltet. Die beiden Vermarkter AS&S Radio und RMS begleiten den Award als Sponsoren. Mit dem neuen gemeinsamen Kreativpreis setzt die Gattung die strategische Bündelung ihrer Kräfte fort.

Das könnte dir auch gefallen...