radioWOCHE-Logo

Ems-Vechte-Welle wechselt UKW-Frequenz für Papenburg, Hümmling und Saterland – Radio 21 neu in Cloppenburg

Das Bürgerradio Ems-Vechte-Welle aus Lingen im Emsland wechselt am 18. August seine Sendefrequenz für die Region Papenburg, Hümmling und Saterland. Künftig ist die Ems-Vechte-Welle dort auf 89,5 MHz zu empfangen und nicht mehr auf der angestammten 99,3 MHz. Ausgestrahlt wird die neue 89,5 MHz – wie schon die 99,3 MHz – vom Standort Molbergen bei Cloppenburg.

“Im Emsland sollte dadurch der Empfang gleich bleiben oder sogar besser werden, in Richtung Cloppenburg und Oldenburg wird es allerdings schlechter oder gar nicht mehr möglich sein, uns zu hören (außer über Internet)”, heißt es auf der Webseite des Bürgerradios über den Frequenzwechsel. Man freue sich über Rückmeldungen zum Empfang der neuen Frequenz.

Die UKW-Frequenz 99,3 MHz in Molbergen geht an den landesweiten Rocksender Radio 21, der in der Region Cloppenburg noch eine Versorgungslücke aufweist.

Ems-Vechte-Welle hatte auf seiner Frequenz 99,3 MHz im Grenzgebiet zu den Niederlanden schon länger mit Empfangsproblemen zu kämpfen. Die 99,3 MHz aus Molbergen kam sich dort mit dem niederländischen Radio Drenthe ins Gehege. Im Mai 2017 war die 89,5 MHz deshalb bereits einmal testweise für die Ems-Vechte-Welle in Betrieb gegangen, damals vom Standort Papenburg. Die Ergebnisse des Probelaufs fielen aber nicht zufriedenstellend aus – auch mit der 89,5 MHz aus Papenburg gab es Empfangsprobleme im deutsch-niederländischen Grenzgebiet und die Reichweite in Richtung Hümmling war nicht wie im Vorfeld erhofft.

Das könnte dir auch gefallen...