radioWOCHE-Logo

Ebru Taşdemir wird Podcast-Leiterin der taz

Neue Leitung für den Podcast-Bereich der taz. Bis Ende des Jahres wird Ebru Taşdemir die redaktionelle Planung der taz-Podcasts, die nach dreimonatiger Pause zurückkehren, verantworten. Nicolai Kühling übernimmt weiterhin die technische Leitung, das gab die stellvertretende Chefredakteurin der taz Katrin Gottschalk im Hausblog der Zeitung bekannt.

Katrin Gottschalk, Bild: taz

Ebru Taşdemir ist seit November 2019 Chefin vom Dienst im Berlin-Ressort des Blattes. Sie studierte Publizistik und Turkologie an der Freien Universität Berlin und startete Ende der Neunziger als Hörfunkjournalistin beim rbb.
Nicolai Kühling studierte Journalismus und Public Relations an der Westfälischen Hochschule. Seit 2015 ist er als Social Campaigner bei der taz tätig. Mit Beginn der Elternzeit der Podcast-Leiterin Anne Fromm, übernahm Kühling kommissarisch die Aufgabe als Podcast-Leiter.

Neuer Podcast: “Nur Mut – Anleitung für den Krisenkopf”

Am Karfreitag startete die taz ein neues Podcast-Format. In „Nur Mut – Anleitung für den Krisenkopf“ spricht taz-Autorin Anett Selle mit der psychologischen Psychotherapeutin Petra Muth über die Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf die Psyche. Der Podcast erscheint immer dienstags und freitags.

Das neue Format tritt zu den drei bereits bestehenden Podcasts hinzu. In „Specht hat Recht“ diskutieren jeweils zwei taz Redakteurinnen und Redakteure mit Christian Specht über ein aktuelles politisches Thema. Im „Weißabgleich“ sprechen taz-Redakteur*innen of Colour über Themen “von Alltagsrassismus über Wut bis hin zu Humor.” Die „Lokalrunde“ beschäftigt sich mit dem politischen Stadtgespräch in Berlin und Hamburg.

 

 

Das könnte dir auch gefallen...