radioWOCHE-Logo

Drei Bewerber für ersten privaten DAB+ Multiplex in Niedersachsen

Im Mai 2022 hatte die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) zehn terrestrische Übertragungskapazitäten für den ersten privaten DAB+ Multiplex (Digital Audio Broadcasting plus) in Niedersachsen ausgeschrieben. Mit Ablauf der Ausschreibungsfrist am 13. Juni 2022 haben sich drei Unternehmen fristgerecht um den Plattformbetrieb beworben:

  • DIVICON MEDIA HOLDING GmbH, Leipzig
  • Media Broadcast GmbH, Köln
  • UPLINK Network GmbH, Düsseldorf

Die Niedersächsische Landesmedienanstalt prüft und bewertet nun die eingereichten Anträge. Gegebenenfalls wirkt die NLM auf eine Verständigung derjenigen Anbieter hin, welche die Zuweisungsvoraussetzungen erfüllen (§ 9 Abs. 1 Satz 1 NMedienG). Die Entscheidung über die Zuweisung der DAB+ Übertragungskapazitäten an einen der Anbieter erfolgt voraussichtlich bis Ende des Jahres 2022.  

Bislang sind einige private Hörfunkprogramme aus Niedersachsen über den bundesweiten privaten DAB+ Multiplex und zusätzlich über die DAB+ Plattformen anderer Bundesländer, z. B. Hamburg und Bremen, empfangbar. Mit der Aufnahme des Betriebs der niedersachsenweiten DAB+ Plattform haben noch mehr private Hörfunkveranstalter bald die Möglichkeit, ihre Programme digital-terrestrisch in Niedersachsen zu verbreiten.

Das könnte dir auch gefallen...