radioWOCHE-Logo

Dr. Tobias Schmid als Direktor der Landesanstalt für Medien NRW wiedergewählt

Im Rahmen ihrer Sitzung am 8. April 2022 hat die Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW den bisherigen Amtsinhaber Dr. Tobias Schmid wiedergewählt. Die neue Amtszeit des Direktors beginnt am 1. Januar 2023 und ist auf sechs Jahre angelegt. 

„Dr. Tobias Schmid hat die Medienanstalt NRW als Direktor in den letzten sechs Jahren souverän, umsichtig und vorausschauend durch eine sich stark verändernde Medienwelt geführt. Wir sind überzeugt davon, dass eine moderne und staatsferne Medienaufsicht essentiell für die Sicherung der Demokratie und der Meinungsfreiheit in unserem Land ist. Tobias Schmid genießt unser vollstes Vertrauen und ich freue mich sehr, dass er als Direktor weiterhin im Amt bleibt“, sagt Prof. Dr. Werner Schwaderlapp, Vorsitzender der Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW. 

Dr. Tobias Schmid, Bild: Landesanstalt für Medien NRW

Die Landesanstalt für Medien NRW ist als Medienaufsicht der Meinungsfreiheit verpflichtet. Im Zentrum ihrer Arbeit stehen die vier Schutzgüter: Schutz der Menschenwürde, Schutz der Jugend, Schutz der Vielfalt und der Schutz der Nutzerinnen und Nutzer. Dahinter steht die Überzeugung, dass wir uns, um frei zu sein und unsere Demokratie zu schützen, an Regeln halten müssen – auch in einer sich verändernden Medienrealität. Diesen Regeln analog und digital Geltung zu verschaffen, ist die Aufgabe der Medienanstalt. Unter der Leitung von Tobias Schmid geht die Medienanstalt NRW aktiv gegen Hass im Netz vor, zum Beispiel durch Projekte wie Verfolgen statt nur Löschen, aber auch durch die Implementierung eines KI-Tools zur Unterstützung der Rechtsdurchsetzung im Internet. Zudem setzt sich die Medienanstalt NRW aktiv dafür ein, dass deutsche Jugendschutzbestimmungen auf Porno-Portalen eingehalten werden. Staats- und Ländergrenzen spielen im Internet keine Rolle mehr, viele Rechtsverstöße, die uns in NRW treffen, haben globale Strukturen. Umso wichtiger ist bei der grenzüberschreitenden Rechtsdurchsetzung daher die enge Kooperation mit dem Verbund der nationalen Medienregulierungen in Europa, European Regulators Group for Audiovisual Media Services (ERGA), deren Vorsitz Tobias Schmid von Januar 2020 bis Dezember 2021 innehatte sowie das 2020 verabschiedete Memorandum of Understanding (MoU) der ERGA.

Auch im Feld der Medienorientierung wurden in der laufenden Amtszeit von Tobias Schmid neue Angebote eingeführt – wie die Medienbox NRW zur Stärkung von Partizipation und die Online-Beratungsplattform www.fragzebra.de, auf der Nutzerinnen und Nutzer Fragen zu ihrem digitalen Alltag stellen können.

Dr. Tobias Schmid ist seit 2017 Direktor der Medienanstalt NRW und darüber hinaus Europabeauftragter der Direktorenkonferenz der Medienanstalten (DLM). 

Im Zuge der Ausschreibung des Postens wurde eine Findungskommission gebildet. Diese bestand aus dem Vorsitzenden und der stellvertretenden Vorsitzenden der Medienkommission, Prof. Dr. Werner Schwaderlapp und Christiane Bertels-Heering, den Vorsitzenden der Ausschüsse sowie zwei weiteren von der Medienkommission gewählten Mitgliedern. 

Prof. Dr. Werner Schwaderlapp, Bild: Landesanstalt für Medien NRW

Das könnte dir auch gefallen...