Dawid Statnik zum Vorsitzenden der Versammlung der Sächsischen Landesmedienanstalt gewählt

Die Versammlung der Sächsischen Landesmedienanstalt wählte in ihrer Sitzung am 30.06.2020 Dawid Statnik mit großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden des Vorstandes – er folgt auf Brunhild Fischer, die im April 2020 ihren Rücktritt erklärt hatte.

Seit 2016 gehört Dawid Statnik bereits dem Vorstand als Stellvertreter an. Auf seine bisherige Position folgt nun Sandra Strauß, die ebenfalls im Rahmen der Sitzung gewählt wurde. Sie bekleidet die Position der Vizevorsitzenden gemeinsam mit Christoph Lötsch.

Der von den Verbänden der Sorben entsandte Dawid Statnik gehört der Versammlung seit 2013 an, u.a. engagiert er sich im Ausschuss Programm und Jugendschutz bzw. Medienkompetenz und Medienethik. Dawid Statnik ist Vorsitzender des Dachverbandes Domowina – Bund Lausitzer Sorben e.V. und Mitglied im Bundesvorstand der Domowina e.V. Darüber hinaus ist er Mitglied des Minderheitenrates der autochthonen Minderheiten Deutschlands und Mitglied des Rates für sorbische Angelegenheiten am Landtag Sachsen.

Sandra Strauß gehört seit 2016 der Versammlung an. Die von den Verbänden aus den Bereichen Kunst und Kultur entsandte Strauß ist seitdem Vorsitzende des Ausschusses Medienkompetenz und Medienethik. Sie ist Geschäftsführerin, Produzentin und Verlagsleiterin der Glücklicher Montag – AGM Leipzig GmbH mit Kernkompetenzen in den Bereichen der Produktion und Gesamtherstellung von Filmen, Animations- und Trickfilmen sowie Musikvideos. In Kooperation mit dem Wechselzeiten e.V. realisierte sie mit Schwarwel u.a. zahlreiche Workshops zum Thema “Frei, weltoffen und demokratisch” unterstützt durch das Landesprogramm “Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz”. Darüber hinaus engagiert sich Sandra Strauß im Filmverband Sachsen e.V. und der Arbeitsgemeinschaft Animationsfilm e.V.

Der Versammlung gehören derzeit 35 Mitglieder an, die von der Staatsregierung, den Landtagsfraktionen und den gesellschaftlich relevanten Organisationen in Sachsen entsandt werden. Im Mittelpunkt der Arbeit der Versammlung steht die Aufsicht über die von der SLM zugelassenen privaten Rundfunkveranstalter. Das Gremium bewertet insbesondere die Einhaltung der Programmgrundsätze und des Schutzes von Kindern und Jugendlichen. Die Versammlung begleitet den Prozess der Programmaufsicht und der rechtlichen Bewertung. Weitere Arbeitsschwerpunkte liegen in der Beurteilung von Förderprojekten, z.B. in den Bereichen der Medienkompetenz und Medienpädagogik, der Rundfunktechnik und der Programmentwicklung. Sie erarbeitet ihre Empfehlungen und Expertisen auf der Grundlage von Abstimmungen in den jeweiligen Ausschüssen. Die fünfte Versammlung der SLM konstituierte sich im April 2016 für eine sechsjährige Amtszeit.

Das könnte dir auch gefallen...