radioWOCHE-Logo

Das Freiburger Radio bereitet mit der KUB und dem Bund sein Tonarchiv auf

Seit mehr als 30 Jahren begleitet es täglich die Freiburger Bevölkerung, nun arbeitet RadioFr. auch an der Sicherung und Aufwertung seines Tonarchivs.

Der erste Schritt besteht in der Aufarbeitung der rund 400 Stunden Sendungen, die seit der Gründung des Radiosenders im Jahr 1988 bis Ende der 2000er Jahre erhalten geblieben sind. Dies ist eine Pionierleistung: RadioFr. ist der erste lokale kommerzielle Radiosender in der Schweiz, der ein solches Erhaltungsprojekt in Angriff nimmt. Mit der Unterstützung des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM) und der Loterie Romande durch den Verein Musica Friburgensis hat RadioFr. kürzlich einen Partnerschaftsvertrag mit der Kantons- und Universitätsbibliothek Freiburg (KUB) unterzeichnet, um seine erhaltenen Erinnerungen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Diese Medienmitteilung ist auch ein Aufruf an die Bevölkerung und ehemalige Mitarbeiter-Innen, eventuelle Mitschnitte alter Sendungen an den Sender zu übermitteln, um sie langfristig zu erhalten und den zukünftigen Generationen zugänglich zu machen.

Das könnte dir auch gefallen...