radioWOCHE-Logo

DAB+: Neue Standorte in Schleswig-Holstein on air – Leistungserhöhungen in NRW geplant

1. DAB+ Bundesmux kommt nach Nordfriesland
Der 1. DAB+ Bundesmux wird seit gestern neu über den nahe der deutsch-dänischen Grenze gelegenen Standort Süderlügum ausgestrahlt, das vermeldet der Sendernetzbetreiber Media Broadcast auf Twitter. Zielgebiet ist das schleswig-holsteinische Nordfriesland. Zum Programmpaket des Multiplex gehören Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova, Deutschlandfunk Dokumente und Debatten sowie neun Privatradios (Absolut Relax, ENERGY, ERF Plus, Klassik Radio, Radio BOB!, Radio Horeb, Radio Schlagerparadies, Schwarzwaldradio, SUNSHINE LIVE).

Schleswig-Holstein: NDR schaltet Standort Wedel auf
Bereit seit dem 30.06. ist ein neuer DAB+ Sender in der Nähe von Wedel an der Unterelbe on air. Ausgestrahlt wird der NDR-Mux für Schleswig-Holstein (Kanal 10C). Versorgt wird die Region zwischen Barmstedt, Ellerbek, Rissen und Kollmar. In Elmshorn, Uetersen, Tornesch, Pinneberg, Rellingen, Halstenbek, Schenefeld und Wedel ist nach der Aufschaltung nun auch indoor das passende Landesprogramm NDR 1 Welle Nord via DAB+ zu empfangen, bis dato war dort nur der Hamburger NDR-Mux zu hören. Darüber hinaus verbessert sich laut NDR-Angaben der Empfang rund um die B431 zwischen Glückstadt und Hamburg.

Höhere Sendeleistungen für DAB+-Privatradio-Mux in NRW geplant
Voraussichtlich ab 1.9. soll es an mehreren Standorten des DAB+ Privatradio-Sendernetzes (Kanal 9D) in Nordrehein-Westfalen zu Leistungserhöhungen kommen, das vermeldet der im Multiplex vertretene Privatsender Antenne NRW auf seiner Facebook-Seite. Es handelt sich demnach um die Standorte Aachen (3,2 kW auf 5 kW Sendeleistung), Dortmund (6,3 kW auf 10 kW), Düsseldorf (5 kW auf 10 kW), Ebbegebirge (5 kW auf 10 kW), Köln (6,3 kW auf 10 kW), Münster (5,6 kW auf 10 kW), Schöppingen (5 kW auf 10 kW) und Wesel (2,5 kW auf 10 kW). Als neue Standorte sind außerdem geplant: Bonn (Venusberg), Wuppertal (Küllenhahn) und Köterberg (Lügde-Rischenau).
Die Leistungserhöhungen werden möglich, da in den Niederlanden zu diesem Zeitpunkt zwei regionale Multiplexe für den Südwesten (Noord-Brabant, Zeeland) und Nordwesten (Noord-Holland, Fryslân), die bisher ebenfalls wie Nordrhein-Westfalen den Block 9D nutzen, diesen Kanal verlassen.

LOHRO in Rostock via DAB+ gestartet
In Rostock ist das über UKW sendende nichtkommerzielle Lokalradio LOHRO nun auch via DAB+ zu empfangen. Gesendet wird in einem neuen Small Scale-Mux auf Kanal 10A.

Kanalwechsel in Ingolstadt
Am Dienstag kam es zu einer Umstellung im DAB+-Lokalmux für Ingolstadt. Der bisher genutzte Kanal 11A wurde geräumt, da dieser künftig für Österreich vorgesehen ist. Im bayerischen Ingolstadt wird nun der Kanal 6A genutzt. Im dortigen Mux senden Hoamatwelle, MEGA 80´s, MEGA RADIO, Radio Galaxy Ingolstadt, Radio IN digital, Oldie Welle und RT1 Neuburg/Schrobenhausener Land. “Durch zeitgleiche Optimierungsmaßnahmen des Netzbetreibers an den Sendestandorten im Rahmen des Kanalwechsels verbessert sich auch der Empfang von DAB+ im Raum Ingolstadt. So erhöht sich in der Region die Versorgungsquote von 73 auf 84 Prozent, was ca. 56 000 Einwohnern entspricht, welche in Indoor-Qualität zusätzlich erreicht werden”, schreibt der Netzbetreiber Bayern Digital Radio in einer Pressemitteilung.

Das könnte dir auch gefallen...