radioWOCHE-Logo

DAB+ kommt nach Bordeaux und Toulouse

Seit der ersten Novemberwoche sind in Bordeaux und Toulouse jeweils 39 Programme via DAB+ zu empfangen. Im Ballungsraum Bordeaux leben rund 770.000 Menschen. Die Region um Toulouse, der Hauptstadt der südfranzösischen Region Okzitanien, beherbergt rund 920.000 Einwohner.

Mit DAB+ Radios ausgestattete Hörerinnen und Hörer in den beiden Regionen können nun aus einem vielfältigen Angebot an überregional aktiven Programmen und Lokal- und Regionalradios auswählen. Das Musikspektrum reicht von Weltmusik und Soul (Radio Nova), Dance (Radio FG), Jazz (TSF), Easy Listening (Jazz Radio), Chansons (Chante France), Rock (Oui FM), Hip Hop (Generations, Swigg), Songs von Sinatra & Co. (Crooner Radio) bis hin zu karibischer Musik (Tropiques FM). Die NRJ-Gruppe hat sich zudem entschlossen in den beiden Städten die Lokalversionen ihrer Hauptprogramme via DAB+ auszustrahlen.

Der erste Mux deckt den jeweiligen Ballungsraum ab, die 2. und 3. Muxe versorgen nur das direkte Stadtgebiet.

Mittlerweile sind in Frankreich die meisten Großstädte mit DAB+ versorgt. Die technische Reichweite liegt laut WorldDAB damit bei rund 30 Prozent der französischen Bevölkerung. Der eigentlich für 2020 angekündigte Start der geplanten zwei landesweiten DAB+ Netze verschiebt sich coronabedingt allerdings ins kommende Jahr. Ab dann werdem auch die landesweiten Programme von Radio France und die großen landesweiten Privatradioketten über DAB+ aktiv.

Das könnte dir auch gefallen...