DAB+ in Österreich: Netzausbau im Burgenland und in der Steiermark schreitet voran

Der nationale DAB+ Mux in Österreich sendet nun auch über die Sendeanlagen Bruck Mur-Mugel in der Steiermark und Rechnitz-Hirschenstein im Burgenland. Die letzte Ausbaustufe in Kärnten wird vorgezogen und soll am 25. August 2020 über die Bühne gehen.

„Trotz der schwierigen Corona-Monate konnte die ORS als Technikpartner den weiteren Ausbau des Sendernetzes planmäßig fortsetzen. Die kürzlich abgeschlossene Ausbaustufe umfasst die Sendeanlagen Bruck Mur-Mugel sowie Rechnitz-Hirschenstein, womit nun bereits das ganze Burgenland und weitere Teile der Steiermark DAB+ Radioprogramme empfangen können“, sagt Matthias Gerwinat, Geschäftsführer von Digitalradio Österreich. „Aktuell sind nun schon mehr als 1,2 Millionen Radiohörerinnen und -hörer in Österreich in den Sendegebieten erreichbar und haben auch ein und mehrere DAB+ fähige Empfangsgeräte, um die DAB+ Angebote zu konsumieren. Täglich kommen neue Hörerinnen und Hörer dazu. Damit werden die zielgruppenspezifischen Möglichkeiten immer größer, diese mit gezielter Radiowerbung zu erreichen. Insbesondere das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut geeignet, diesen erweiterten Werbekanal zu nutzen“, unterstreicht Gerwinat.

Das könnte dir auch gefallen...