radioWOCHE-Logo

DAB+: hr neu aus Holzminden – SR schaltet Standort Spiesen auf

Der Hessische Rundfunk (hr) hat heute seinen DAB+-Mux (Kanal 7B) am niedersächsischen Standort Holzminden-Neuhaus aufgeschaltet. Von dort aus versorgt der hr den nördlichsten Zipfel Hessens, die Region rund um Bad Karlshafen. Die Sendeleistung beträgt 2,5 kW. Auch NDR und WDR nutzen den Standort in Holzminden bereits für ihre DAB+-Netze.

Mit dem rheinland-pfälzischen Diez und dem Kreuzberg in der bayerischen Rhön nutzt der hr für sein DAB+-Netz bereits zwei Standorte jenseits der hessischen Landesgrenzen. Der SWR greift wiederum für seine DAB+-Landesmuxe auf zwei in Hessen gelegene Standorte zurück: Mainz-Kastel und den Hardberg im Odenwald. Der MDR nutzt in puncto DAB+ den nordosthessischen Standort Hoher Meißner mit und der WDR wird im kommenden Jahr von der Sackpfeife bei Biedenkopf via DAB+ senden.

SR baut DAB+-Netz im Saarland aus

Der Saarländische Rundfunk (SR) hat unterdessen für seinen DAB+-Mux (Kanal 9A) den Standort Spiesen im Landkreis Neunkirchen aufgeschaltet, das meldet dabplus.de. Die Sendeleistung beträgt 5 kW. Im Saarland-Mux senden SR 1, SR 2, SR 3, Unser Ding, Die Sendung mit der Maus zum Hören, Antenne Saar und Radio Salü.

Das könnte dir auch gefallen...