radioWOCHE-Logo

Crossplan Deutschland holt Regiocast-Manager Frank Plähn

Der Audio-Spezialist Crossplan Deutschland hat Frank Plähn als Director Data Monetization verpflichtet. Damit baut das Technologie-Unternehmen sein Management aus. Der 39-Jährige kommt vom Radiounternehmen Regiocast, einer der drei Gesellschafter von Crossplan Deutschland. In seiner neuen Funktion wird Plähn Konzepte zur Wertschöpfung der kreativen Datenintelligenz für die angeschlossenen Online-Audio-Angebote entwickeln.

Plähn startete seine Karriere 2006 bei der Regiocast im Produktmanagement, wo er in verschiedenen Funktionen tätig war. Zuletzt verantwortete er dort als Leiter Digital Sales & Product Management unter anderem die Vermarktung der digitalen Angebote und trug maßgeblich dazu bei, die Online-Audio-Umsätze des Unternehmens zu steigern. Mit seinem Know-how hat er zudem aktiv am Ausbau der technologischen Struktur mitgewirkt. Bei Crossplan ist Plähn kein neues Gesicht. In den vergangenen zwei Jahren war er bereits neben der Beschäftigung bei Regiocast umfänglich für Crossplan tätig, der vollständige Wechsel erfolgte nun zum 1. März.

Thomas Kabke-Sommer, Geschäftsführer vom Audio-Experten Crossplan Deutschland: „Mit Frank Plähn haben wir einen ausgewiesenen Daten- und Online-Audio-Experten gewonnen. In seiner bisherigen Consulting-Funktion bei Crossplan Deutschland hat er die Wertschöpfung für unsere Kunden in der digitalen Transformation maßgeblich erhöht. Als Director Data Monetization wird er die Erfolgsgeschichte von Crossplan in Hamburg fortführen.“

Frank Plähn, Director Data Monetization, Crossplan Deutschland: „Ich freue mich darauf, die rund 45 Publisher aus dem Crossplan Deutschland Portfolio bei der technologischen und inhaltlich-strategischen Umsetzung von ganzheitlich gedachten Data-Konzepten zu unterstützen und ihnen eine datengetriebene Vermarktung sowie eine user-zentrisch ausgerichtete Produktsteuerung zu ermöglichen.“

Das könnte dir auch gefallen...