radioWOCHE-Logo

BR plant sechs neue DAB+-Standorte

Der Bayerische Rundfunk plant sein DAB+ Sendernetz in der zweiten Jahreshälfte 2022 um bis zu sechs neue Standorte zu erweitern. Damit wächst das Netz bis Jahresende von aktuell 77 auf dann 83 Standorte.

Geplant sind – für den landesweiten Kanal 11 D sowie die jeweiligen Regionalkanäle – folgende Standorte:

Unterfranken:             Neustadt am Main, Schweinfurt-Schonungen
Oberpfalz:                   Fuchsmühl
Oberbayern:               Inntal Ebbs (Standort in Tirol)
Oberfranken:              Pegnitz
Mittelfranken:            Hersbruck

Der Bayerische Rundfunk und die Bayerische Landeszentrale für neue Medien setzen zudem die gemeinsame Nutzung von DAB+-Sendeanlagen (Infrastruktur-Sharing) bis Ende 2030 fort. Die zugrundeliegende Vereinbarung aus dem Januar 2017 wurde im Februar entsprechend verlängert.

Das könnte dir auch gefallen...