radioWOCHE-Logo

Ausschreibung einer UKW-Kette in Thüringen geplant

In Thüringen ist die Ausschreibung einer kleineren UKW-Kette für ein Spartenprogramm aus dem Bereich Schlager geplant.

Diese UKW-Kette soll u.a. die Landeshauptstadt Erfurt (213.000 Einwohner*innen) sowie die Städte Weimar (65.000), Gera (93.000), Gotha (45.000) und Eisenach (42.000 Einwohner*innen) umfassen.

Die UKW-Radiolandschaft im Freistaat besteht u.a. aus den landesweit empfangbaren Privatradios Antenne Thüringen und Landeswelle Thüringen. Der Antenne-Ableger radio TOP 40 und das Kinderradioprogramm Radio Teddy aus Potsdam sind jeweils über ein UKW-Städtenetz in den meisten thüringischen Groß- und Mittelstädten zu hören. Im Osten und Südosten des Bundeslandes verfügt zudem der Regionalsender Vogtland Radio aus dem sächsischen Plauen über drei UKW-Frequenzen. Ergänzt wird die Thüringer UKW-Landschaft durch sieben Offene Kanäle, Bürger- und Uniradios. Der öffentlich-rechtliche MDR ist mit vier UKW-Programmen in Thüringen vertreten, hinzukommen die beiden bundesweiten öffentlich-rechtlichen Programme Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur. Über DAB+ ergänzen vier weitere MDR-Programme – darunter ein Schlagerradio – das terrestrisch empfangbare Programmangebot. Über den 1. und 2. DAB+ Bundesmux sind in Teilen Thüringens zudem bereits Schlagerformate wie Radio Schlagerparadies und Absolut Bella zu empfangen.

Das könnte dir auch gefallen...