radioWOCHE-Logo

Allianz aus Programmveranstaltern und Sendernetzbetreiber schließt Digitalradio-Kampagnen in NRW erfolgreich ab

Mit einem großen Finale ist die medienübergreifende Werbekampagne für Digitalradio (DAB+) in Nordrhein-Westfalen zu Ende gegangen. In den vergangenen zwei Wochen waren Digitalradio-Spots in den Bahnhöfen von 33 NRW-Großstädten sowie auf 182 Infoscreens zu sehen. Unter dem Slogan „Ich will es einfach!“ liefen zwölf Wochen lang die Digitalradio-Spots über LED-Boards auf zentralen Plätzen sowie über Infoscreens an U- und SBahnstationen, auf Bahnhöfen und in Einkaufszentren.

digitalradio.de

digitalradio.de

Besonders positiv reagierten Elektrofachmärkte und -händler auf die konzertierte Digitalradio-Aktion. Über 160 Märkte ließen sich von Experten der Initiative Digitalradio Deutschland zur Radiotechnologie der Zukunft schulen und legten Informations- und Werbematerial in ihren Geschäften aus. In vielen Städten Nordrhein-Westfalens berichteten die Marktleiter, dass die Kunden während der Kampagne verstärkt nach den neuen Digitalradio-Geräten fragten und sich mit großem Interesse über die angebotenen DAB+ Programme informierten. Sowohl Händler als auch die Kunden sind mit der bereits jetzt angebotenen Programmvielfalt zufrieden, wünschen sich aber für die Zukunft noch mehr DAB+ Programme.

Auch die Radiosender in NRW informierten im Kampagnenzeitraum verstärkt über ihre UKW-Programme die Hörerinnen und Hörer über die Vorteile von Digitalradio – mit ausführlichen Serviceberichten und Verlosungsaktionen. Koordiniert wurde die Kampagne vom ARD-Projektbüro Digitalradio zusammen mit dem Westdeutschen Rundfunk (WDR), den im bundesweiten und regionalen Digitalradio verbreiteten privaten Programmen sowie dem Sendernetzbetreiber Media Broadcast.

Der Leiter des ARD-Projektbüros Digitalradio, Michael Reichert resümiert: „Das sehr positive Feedback des Handels zeigt, dass die Botschaft bei den Hörern angekommen ist. Damit hat für uns die bislang umfangreichste und intensivste Kampagne im bevölkerungsreichsten Bundesland ihr Ziel voll erfüllt und gezeigt, dass die enge Zusammenarbeit von Programmveranstaltern, Sendernetzbetreibern und der Industrie ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg ist.“

Das könnte dir auch gefallen...