radioWOCHE-Logo

105‘5 Spreeradio startet Rettungsaktion für die Kulturbranche

Der Berliner Radiosender 105’5 Spreeradio hat eine Hilfsaktion für die Kulturbranche gestartet. Spreeradios Hörer helfen e.V. und REWE sammeln in Form von Pfandbons Geld für die Kulturschaffenden. Die Hauptstädter sind aufgerufen, wenn sie Leergut in den teilnehmenden Supermärkten zurückgeben, den Pfandbon in eine Spendenbox neben den Flaschenautomaten zu werfen. Der Erlös der Aktion geht an den Kulturschatz e.V., der die Hilfe unbürokratisch verteilen soll.

„Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig nicht nur über Notstände zu sprechen, sondern aktiv Hilfe zu leisten. Die Kulturbranche hat es in der Corona-Krise besonders hart getroffen und darum wollen wir gemeinsam mit dem Kulturschatz e.V., REWE und den Berliner*innen so viel Geld wie möglich sammeln, um die Vielfalt im kulturellen Bereich zu erhalten.“ Programmdirektorin Yvonne Fricke

„Die rein private Initiative des Kulturschatz e.V. ist umwerfend und verdient jede Menge Unterstützung, gerade in dieser Zeit, damit lebendige Kultur von Nord nach Süd, Ost bis West eine Perspektive und Zukunft hat. Dann können wir auch auf der kleinsten Bühne großes Theater live erleben.“ Ulrike Frank (Schauspielerin)

„Kultur- wir alle brauchen sie und wir freuen uns, wenn wir wieder ins Theater, ins Kino, ins Konzert gehen können. Nur, viele Künstler werden diese Krise nicht überstehen, wenn Sie, wir alle sie nicht unterstützen. Also trinken sie viel und unterstützen Sie all die großartigen Künstler. DANKE.“ Marion Kracht (Schauspielerin):

Das könnte dir auch gefallen...