radioWOCHE-Logo

1 Million Werbesekunden: BB Radio und Radio Teddy starten Unterstützungsaktionen für die Wirtschaft

Auch BB RADIO und Radio TEDDY starten nun eine Solidaritätsoffensive für Unternehmen, die von der Corona-Krise gebeutelt werden. Im Mai und Juni werden laut Senderangaben der Wirtschaft zu diesem Zweck beim Brandenburger Radiosender bzw. dem Kinder- und Familienradio jeweils insgesamt 1 Million Sendesekunden an Werbung bedingungslos zur Verfügung gestellt. Über die Sender-Webseiten von BB Radio und Radio TEDDY können sich ab sofort alle interessierten Unternehmen über die Aktionen „BB RADIO-Schulterschluss“ bzw. „Radio TEDDY-Mutmacher“ informieren und dafür anmelden.

Bild: Radio TEDDY

„Die letzten Wochen haben viele Unternehmen an den Rand ihrer Existenz gebracht. Firmen mit teilweise jahrzehntelanger Tradition, die Anfang des Jahres noch kerngesund waren, stehen plötzlich vor dem Aus. Das darf nicht sein! Wir sitzen alle in einem Boot. Geht es den Kunden schlecht, geht es auch uns nicht gut. Damit nicht 30 Jahre erfolgreiche Wirtschaftsgeschichte innerhalb von Wochen zerstört werden, möchten wir die Unternehmen in Berlin-Brandenburg unterstützen. Im Gegensatz zu den öffentlich-rechtlichen Radiosendern kämpfen wir täglich ganz ohne GEZ-Gebühren um ein hohes Niveau im Programm, und nun ist Solidarität angesagt. Mit ‘BB RADIO-Schulterschluss‘ – der 1.000.000-Sendesekunden-Offensive – wollen wir jetzt ein Signal setzen. Wir sind seit Jahrzehnten tief verwurzelt in diesem Land, mit seinen Menschen eng verbunden und wissen: Die Region ist stark, und deshalb werden wir diese schwere Zeit erfolgreich hinter uns lassen“, sagt Katrin Helmschrott, Geschäftsführerin von BB RADIO und Radio TEDDY.

Das könnte dir auch gefallen...