radioWOCHE-Logo

Yvonne Malak: Inhalte „to go“ – einfache Tricks zur Themenfindung

Und worüber reden wir morgen? Am besten über die Themen, über die unsere Hörer reden. So reden wir am direktesten MIT unseren Hörern. Oder wir sprechen über das, was uns ganz persönlich beschäftigt – das schafft Transparenz, gibt Punkte zum Andocken und Identifizieren und baut Persönlichkeiten auf.

Unser Anspruch an jede (Morgen-)Show sollte sein, die Themen zu spiegeln, von denen unsere aktuell Hörer „umgeben“ sind – in ihren News-Apps, in den sozialen Medien, im linearen TV, den Streamingdiensten und ihrem Leben.

Ziel ist, dass unsere Hörer jeden Tag aufs Neue das Gefühl haben, wir sind bei ihnen, wir wissen, was sie beschäftigt, wir begleiten sie in ihrem Leben und mit den Topthemen ihres Lebens.

Deshalb stelle ich in Redaktionskonferenzen bzw. Themenworkshops acht bzw. neun einfache Fragen – wenn es auf jede dieser Fragen nur zwei bis drei Antworten bzw. zu jedem Punkt zwei bis drei Themen-Vorschläge gibt, haben Sie in nullkommanix eine so große Menge an Ideen für Show-Content gefunden, dass Sie am Ende den Luxus haben, sich für die allerbesten Themen (und Umsetzungen) entscheiden zu können.

Grafik: Yvonne Malak

Also:
– Was ist das nationale Topthema diese Woche?
– Was beschäftigt die Menschen in der Region/der Stadt im Moment am meisten?
– Was ist für unsere Hörer das wichtigste (regionale/lokale) Event in dieser Woche?
– Was ist Trend in den sozialen Medien?
– Welche News aus dem Showbiz beschäftigen unsere Hörer?
– Was sind die Top TV/ Kino oder Streaming-Themen der Woche?
– Was sind die am meisten gesuchten Themen bei Google?
– Was ist das Top-Sport Event dieser Woche für unsere Hörer?

Und:
– Was gibt es aus dem Leben der Moderatoren, woraus mehr entstehen könnte?

Die On Air Tauglichkeit dieser (persönlichen) Geschichten identifizieren Sie wie folgt:
Achten Sie darauf, wie eine Diskussion über das Thema in der Konferenz verläuft! Gibt es Konfliktlinien? Haltungen und Gegenhaltungen? Haben alle oder viele etwas dazu zu sagen, beizutragen, ergeben sich daraus Weiterdrehs? Top! Das Thema passt! Wenn ein Thema in der Runde nicht zündet: weiter zum nächsten.

Wenn Sie eine Redaktionskonferenz leiten: Lassen Sie Diskussionen zu aufgebrachten Themen kurz laufen, hören Sie, wohin sie führen, welche Aspekte aufpoppen und ob sich Weiterdrehs ergeben. Sie werden schnell ein Gefühl dafür bekommen, welche Themen Potential haben und welche nicht.
Wenn wir in kreativen Teams so vorgehen (Fragen wie oben, lockere Atmosphäre, kurze Diskussionen zu Themen), finden wir immer eine große Anzahl an starken Inhalten für die nächste(n) Show(s).

Für diese vielen Ideen, die Sie am Ende des Meetings gefunden haben, brauchen Sie dann nur noch eine besondere Umsetzungs-Variante, die Ihre Show von der des Wettbewerbs unterscheidet. Aber das ist dann wieder ein anderes Thema.

Lesen Sie dazu auch: Das „Wie“ entscheidet. Kreative Themen-Umsetzung als USP der Morgenshow

In diesem Sinne:
Viel Spaß beim Brainstorming!
Ihre
Yvonne Malak

UVK_GR_ErfolgreichRadioMachen_Malak_Umschlag_150327.inddYvonne Malak
Erfolgreich Radio machen,
320 Seiten, 25 farb. Abb., Klappenbroschur
ISBN 978-3-86764-553-9
34,99 € UVK Verlag Konstanz
http://www.uvk.de/isbn/9783867645539

www.my-radio.bizYvonne Malak ist Radioberaterin und berät eine Vielzahl von Radiostationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Yvonne Malak schreibt monatlich für die radioWOCHE. Die nächste Ausgabe erscheint am 01. Juni 2019.

Alle bisher veröffentlichten Publikationen von Yvonne Malak finden Sie auch unter www.my-radio.biz/category/publikationen/radiowoche/

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: