radioWOCHE-Logo

WDR produziert gemeinsame “Junge Nacht der ARD” für sieben ARD-Jugendwellen

Heute Nacht, vom 12. auf den 13. Juni, geht die erste Sendung der “Jungen Nacht der ARD” über den Äther. Das Nachtprogramm wird von der WDR-Welle 1Live in Köln produziert. Im Programm von 1Live wird die Junge Nacht immer von Montag bis Donnerstag zwischen 0 und 5 Uhr, am Freitag zwischen 1 und 5 Uhr und am Wochenende zwischen 1 und 6 Uhr zu hören sein. Johanna Tänzer, Maike Greine, Benni Bauerdick und Lisa Kestel werden abwechselnd die Nachtschiene moderieren. Im Laufe des Sommers sollen dann N-JOY, DASDING, Fritz, Sputnik, YOU FM und UNSERDING die “Junge Nacht” übernehmen.

Die ARD hat mit der Popnacht (Popfomate, produziert von SWR3), der Hitnacht (Melodie- und Landeswellen, NDR1), der Infonacht (Nachrichtenwellen, MDR Aktuell) und dem Nachtkonzert (Klassik- und Kulturprogramme, BR-Klassik) bereits vier gemeinsame Nachtprogramme in ihrem Repertoire. Diese werden von größeren ARD-Anstalten produziert . Allerdings übernehmen nicht alle ARD-Programme auch das jeweils für sie in Frage kommende gemeinsame Nachtangebot, einige setzen stattdessen weiterhin auf eigene Lösungen. Mit der “Jungen Nacht” soll nun auch für die jungen ARD-Radios eine solche gemeinsame Nachtschiene angeboten werden. Zusammenarbeit im Verbund ist dabei für die ARD-Jugendradios kein Neuland, haben sie doch mit der Lateline bereits ein gemeinsames Talkformat, das dienstags bis donnerstags zwischen 23 und 1 Uhr auf Bremen Vier, N-JOY (Mi+Do), YOU FM, DASDING, 103.7 Unser Ding, MDR Sputnik und Fritz (Di+Mi) läuft.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: