radioWOCHE-Logo

WDR liefert Corona-Nachrichten in mehreren Sprachen

Der WDR baut das Webangebot von WDRforyou aus und berichtet ab sofort mehrmals täglich per Social Media-Livestream über neue Entwicklungen in der Corona-Krise. Wichtige Nachrichten und Alltagstipps gibt es bilingual auf Arabisch und Deutsch, Persisch und Deutsch und jetzt aktuell auch auf Englisch und Deutsch.

WDRforyou liefert Updates, spricht mit Experten und klärt wichtige Fragen wie: Ich arbeite im Restaurant, wer zahlt meinen Lohn, wenn ich nicht mehr arbeiten darf? Dürfen wir noch im Park spazieren gehen? Was ist, wenn ausgerechnet jetzt mein Aufenthaltstitel abläuft? Im Flüchtlingsheim ist es sehr schmutzig, wie kann ich mich vor dem Virus schützen? „Die Menschen haben existenzielle Fragen. Viele sind sehr dankbar, dass wir sie nicht hängen lassen“, sagt Isabel Schayani. Die „Weltspiegel“-Moderatorin leitet das Team von WDRforyou. „Und der Bedarf ist riesig, weil die Menschen oft nicht genug Deutsch sprechen, verwirrt sind und Orientierung suchen. Gerade in der Corona-Krise sind wir ein wichtiger und verlässlicher Informationskanal.“ Allein die Streams auf Arabisch sind mit bis zu 5.800 Liveviews und einer Reichweite von bis zu 200.000 Zuschauer*innen so erfolgreich wie zuletzt rund um die Flüchtlingskrise 2015.

Das Webangebot WDRforyou wurde vor vier Jahren mit dem Ziel gestartet, den neu ankommenden Menschen im Land dabei zu helfen, sich zu orientieren, zu informieren und auch an Unterhaltungsangebote zu gelangen. Anfangs wollte WDRforyou den Neuankömmlingen vor allem Deutschland erklären. Inzwischen ist das Informations- und Serviceprogramm für Einheimische und neue Mitbürger*innen fester Bestandteil der Community: Die Facebook-Seite hat über 640.000 Abonnentinnen und Abonnenten. Weitere 140.000 zählen die YouTube- und Instagram-Kanäle.

Bild: WDR

Außerdem liefert der WDR in seinem jungen europäischen Kulturradio COSMO Corona-News in neun Sprachen: montags bis freitags ab 18 Uhr im Livestream auf Türkisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Arabisch und in den Sprachen Südosteuropas; sonntags auf Kurdisch, Griechisch und Spanisch. In einem neuen Web-Angebot informiert COSMO ab sofort zudem auch in Gebärdensprache über die wichtigsten Entwicklungen im Kampf gegen Corona.

Nachrichten für Gehörlose

WDR COSMO weitet sein tägliches Informationsangebot aus und bietet seit dem 18. März 2020 täglich um 17 Uhr ein neues Newsformat in Gebärdensprache an. Damit soll auch gehörlosen Menschen Zugang zu den wichtigsten Infos rund um die Corona-Pandemie gewährt werden. Presenterin der COSMO Corona-News in Gebärdensprache ist die gehörlose Moderatorin Iris Meinhardt, die aus der FUNK-Sendung „Hand Drauf“ bekannt ist. Die aktuellen News werden durch Untertitel ergänzt. WDR COSMO verbreitet das neue Format täglich auf cosmoradio.de sowie den Social-Media-Kanälen der WDR-Welle (Instagram, Facebook und YouTube).

Bild: WDR/BR/Lisa Hinder

„Wir reagieren damit auf das Bedürfnis des Publikums, in dieser für alle herausfordernden Zeit seriöse Informationen zu erhalten“, sagt Schiwa Schlei, Programmchefin von WDR COSMO. Das junge europäische Kulturradio des WDR wird damit einem jungen, gehörlosen Publikum kurz und prägnant die wichtigsten und aktuellen Infos rund um das Coronavirus und seine Ausbreitung präsentieren. Bereits jetzt bietet COSMO über das deutschsprachige Programm hinaus tägliche Infos in sechs, wöchentlich in neun verschiedenen Sprachen an.

Mit dem neuen COSMO-Webformat erweitert der öffentlich-rechtliche Rundfunk die zahlreichen Informationsangebote im Fernsehen, im Radio und im Netz, um die Menschen umfassend und hintergründig zu informieren und seinem gesellschaftlichen Auftrag gerecht zu werden.

Das könnte dir auch gefallen...