radioWOCHE-Logo Yvonne Malak: Die Morgenshow

WDR 5 geht in Feature-Serie dem „Fall Oury Jalloh“ nach

Ein Asylbewerber aus Afrika verbrennt 2005 in einer Dessauer Polizeizelle. Der an Händen und Füßen Gefesselte habe sich selbst angezündet, behaupten die Beamten. 15 Jahre lang scheitert die Justiz trotz mehrfacher Anläufe daran, den Fall aufzuklären – und macht ihn damit zum Politikum. In der fünfteiligen Feature-Serie „Oury Jalloh und die Toten des Polizeireviers Dessau“ befasst sich die WDR 5-Reihe „Tiefenblick“ ab dem 17. Mai an fünf Sonntagen um 8.05 Uhr mit einem der größten ungeklärten Justizskandale der deutschen Nachkriegsgeschichte. WDR-Autorin Margot Overath zeigt, wie aus einer Polizei-Affäre ein deutscher Skandal wurde.

Mehr als zehnjährige Recherche

Warum musste Oury Jalloh sterben? Welche Rolle spielten zwei weitere „ungeklärte Todesfälle“ im Umfeld derselben Polizeiwache? Scheiterte die Aufklärung an dilettantischen Ermittlungen, an Richtern, die sich Polizeibeamte als Täter einfach nicht vorstellen können, oder war es ein Ergebnis systematischer Vertuschung? Mehr als zehn Jahre lang hat die Autorin Margot Overath den Fall für den WDR verfolgt. Sie hat Akten studiert, mit Zeugen, Polizisten, Staatsanwälten, Brandexperten, Rechtsmedizinern und Kriminologen gesprochen und dabei ein beklemmendes Bild gewonnen. In der WDR 5-Feature-Serie äußert sich erstmals ein Polizeibeamter aus dem direkten Umfeld der verdächtigen Dienstschicht. Stück für Stück fügt die Autorin die Teile eines Puzzles zusammen. In Verbindung mit bislang unbekannten Erkenntnissen von Forensikern legen sie einen Ablauf nahe, der grundsätzliche Fragen nach der Aufsicht über Sicherheitsbehörden aufwirft.

Brutale Polizeitraditionen und Alltagsrassismus

Overaths Recherchen führen in eine Gemengelage, wie es sie zum Zeitpunkt der Tat nicht nur in Sachsen-Anhalt gab: brutale Polizeitraditionen aus Zeiten der DDR-Volkspolizisten gepaart mit offenem Alltagsrassismus und gewaltbereitem Rechtsradikalismus – verharmlost von Spitzen der Verwaltung und Politik. Manches davon wurde inzwischen zu einem bundesweiten Problem.

Die Serie dokumentiert die mühsame Suche nach der Wahrheit – über den Tod von Oury Jalloh und zwei weitere Dessauer Bürger. Sie zeigt aber auch, warum Opfer von Polizeigewalt häufig wenig Chancen haben, und wie Korpsgeist und falsch verstandene Loyalitäten in Strafverfolgungsbehörden zur Gefahr für den Rechtsstaat werden können.

WDR 5 Tiefenblick – ab 17. Mai

Oury Jalloh und die Toten des Polizeireviers Dessau Feature-Serie in 5 Teilen Von Margot Overath / Redaktion: Thomas Nachtigall WDR 2020

Folge 1: Sonntag, 17. Mai, 8.05 Uhr (Wdh. 22.30 Uhr), WDR 5 Die Leiche ist schuld Kaum eine Stunde nach der Entdeckung der verkohlten Leiche haben sich die Verantwortlichen der Dessauer Polizei festgelegt: Der Mann in der Zelle soll sich selbst angezündet haben. Sie werden an dieser Version eisern festhalten; über viele Jahre und Gerichtsverhandlungen hinweg, gegen jede Logik und gegen immer neue Indizien. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Entsprechend werden vom ersten Augenblick an die Ermittlungen geführt. Details zu den weiteren Folgen finden Sie hier: https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/tiefenblick/tiefenblick-oury-jalloh-100.html

Das könnte dir auch gefallen...