radioWOCHE-Logo Yvonne Malak: Die Morgenshow

Vanessa Wormer wird Leiterin des SWR-Innovationslabors

Vanessa Wormer (32) wird ab 1. September 2020 das neu gegründete Innovationslabor beim Südwestrundfunk (SWR), das SWR X Lab, leiten. Die mehrfach ausgezeichnete Journalistin und Digitalexpertin, die es von der Süddeutschen Zeitung nach Baden-Baden zieht, wird mit ihrem neuen Team Redaktionen des SWR dabei unterstützen, innovative digitale Formate und Produkte zu entwickeln.

Die Gründung des Innovationslabors SWR X Lab ist Teil einer grundlegenden Unternehmensstrategie, mit der  mehr jüngere Zielgruppen erreicht werden sollen. Das Innovationslabor in Baden-Baden solle internes und externes Knowhow vernetzen, die SWR-Mitarbeiter bei der Entwicklung neuer Formate und Produkte begleiten sowie den Sender mit Hochschulen, StartUps und anderen Innovationszentren zusammenbringen.

 “Vanessa Wormer ist eine herausragende Journalistin und Digitalexpertin. Und damit genau die Richtige für unser Innovationslabor: Beste Inhalte, gerade im Netz – das ist unser Anspruch. Das SWR X Lab mit Vanessa Wormer an der Spitze gibt uns hier einen weiteren Push, damit wir Nutzerinnen und Nutzern auch im Digitalen Orientierung, Heimat und Geborgenheit geben.” SWR Intendant Kai Gniffke

“Gerade in Zeiten von Corona zeigt sich: Die Mediennutzung verschiebt sich weiter ins Digitale. Das Netz ist der Marktplatz, auf dem Dialog und Austausch stattfinden und Menschen sich ihre Meinung bilden. Damit wir den Nutzerinnen und Nutzern auf allen relevanten Plattformen das beste Angebot machen können, wollen wir mehr Innovationskraft für den SWR. Wir wollen in den Programmdirektionen digitale Produkte und Services entwickeln, die die Menschen neu für den SWR und für die öffentlich-rechtliche Idee begeistern. Vanessa Wormer gibt den Mitarbeitenden des SWR X Lab dafür die besten Rahmenbedingungen.” Thomas Dauser, Chef Innovationsmanagement und Digitale Transformation beim SWR

Vanessa Wormer, Bild: SWR/Kathrin Martin

Vanessa Wormer war Teil des globalen Teams, das im Frühjahr 2016 die Panama Papers aufgedeckt hat und mit einem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde. Sie studierte Germanistik und Geschichte an der Universität Mannheim. Zeitgleich absolvierte sie von 2008 bis 2010 die studienbegleitende Journalistenausbildung an der katholischen Journalistenschule ifp in München. Nach ihrem Master-Abschluss volontierte sie bei der “Heilbronner Stimme” und arbeitete dort als Online-Redakteurin. Im Jahr 2015 lernte Vanessa Wormer im “Lede Program” an der Columbia University’s Graduate School of Journalism in New York programmieren und begann danach als Datenjournalistin in der Entwicklungsredaktion und im Ressort Investigative Recherche der Süddeutschen Zeitung zu arbeiten. Seit 2018 leitet sie das interdisziplinäre Datenjournalismus-Team und ist Mitglied der Entwicklungsredaktion bei der “Süddeutschen Zeitung.”

Das könnte dir auch gefallen...