radioWOCHE-Logo

Ungleiche Bezahlung von Frauen: BBC-Moderatoren verzichten auf Teile ihres Gehalts

In der BBC läuft seit einigen Monate eine Debatte über die gleiche Bezahlung von Frauen. Im Juli 2017 hatte die BBC eine Liste mit allen TV- und Radiostars veröffentlicht, die mehr als 150.000 britische Pfund im Jahr verdienen. Dabei fiel auf, dass nur ein Drittel der 96 Toppverdiener Frauen sind und zum Kreis der absoluten Spitzenverdiener fast nur Männer gehören. Zuletzt war die BBC China-Chefredakteurin Carrie Grace aus Protest gegen die Gehaltspraxis der BBC von ihrem Posten zurückgetreten und hatte sich in einem offenen Brief an die Öffentlichkeit gewandt. Nun kommt Bewegung in das Thema.

Sechs BBC-Moderatoren, unter ihnen die Radiomoderatoren Nicky Campbell, John Humphrys und Jeremy Vine, haben sich zu Gehaltskürzungen bereit erklärt. BBC Radio 2-Moderator Vine ist einer der absoluten Spitzenverdiener der BBC, er bekam 2016/17 zwischen 700.000 und rund 750.000 Pfund (860.000 Euro). Das BBC-Gehaltsbudget soll nun künftig gerechter aufgeteilt werden. BBC-Generaldirektor Tony Hall kündigte bereits im Herbst 2017 an, dass die BBC bis 2020 Frauen und Männern in gleichen Positionen auch gleiche Gehälter zahlen wolle.

 

 

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: