radioWOCHE-Logo

Sven Thölen wechselt als Geschäftsführer zu radio NRW

Ab dem 1. Januar 2019 wird sich Sven Thölen ausschließlich seiner Tätigkeit als Geschäftsführer von radio NRW widmen. Die Geschäftsführung bei der Westfunk in Essen, die er derzeit noch parallel innehat, wird der 47-Jährige zum Ende dieses Jahres abgeben.

Sven Thölen ist seit 1998 in verschiedenen Positionen im NRW-Lokalfunk tätig. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre war Thölen bei der audio media service (ams) in Bielefeld beschäftigt und leitete dort u. a. den Bereich der Unternehmensentwicklung. 2010 übernahm der Diplom-Kaufmann die Verkaufs- und Marketingleitung bei der Westfunk in Essen, die die operative Verantwortung für 12 Lokalfunksender mit Mehrheitsbeteiligung der Funke Medien NRW GmbH trägt. Im Jahr 2014 wurde Thölen hier in die Geschäftsführung berufen. Seit April 2015 führt er zudem die Geschäfte des Rahmenprogrammanbieters aus Oberhausen.

„Sven Thölen ist ein erfahrener und versierter Hörfunk- und Vermarktungsexperte und ist mit dem NRW-Lokalfunk und seinen Besonderheiten seit vielen Jahren bestens vertraut. Wir freuen uns, dass er als Geschäftsführer sein umfangreiches Fachwissen künftig radio NRW zur Verfügung stellen wird. radio NRW und der NRW-Lokalfunk stehen vor zentralen Weichenstellungen für Zukunft, in der neben dem UKW- auch das Digitalgeschäft immer mehr Raum einnehmen wird. Zusammen mit dem vierköpfigen Geschäftsleitungsteam wird Sven Thölen an der erfolgreichen digitalen Transformation weiterarbeiten und die notwendigen Entscheidungsprozesse im Sinne des gesamten NRW-Lokalfunks mit aller Kraft vorantreiben. Für seine künftigen Aufgaben wünschen wir ihm viel Glück und Erfolg“, so Hans-Jürgen Weske, Aufsichtsratsvorsitzender von radio NRW.

„Für das entgegengebrachte Vertrauen danke ich allen Beteiligten. Die Themen bei radio NRW und im NRW-Lokalfunk sind ebenso vielfältig wie spannend und die Lösungsansätze mitunter komplex. Das veränderte Mediennutzungsverhalten erfordert neue Geschäftsideen und einen gelungenen Transfer des Public Value in die digitale Welt. Für Audio bieten sich auch im digitalen Zeitalter große Chancen, die wir nutzen wollen, um den NRW-Lokalfunk auf lange Sicht wirtschaftlich leistungsfähig zu halten. Diese Herausforderung nehme ich weiterhin gerne an und werde gemeinsam mit meinem Team nach bestmöglichen Antworten für die drängenden Fragen der Gegenwart und Zukunft suchen“, so Sven Thölen, Geschäftsführer von radio NRW.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: