radioWOCHE-Logo

Spotify Kids-App startet in Deutschland

Spotify hat seine eigenständige Kids-App nun auch in Deutschland veröffentlicht. Das Angebot richtet sich an Familien mit Kindern ab drei Jahren. Die Spotify Kids-App befindet sich noch in der Beta-Version und steht aktuell exklusiv für Abonnentinnen  und Abonnenten von Spotify Premium Family zur Verfügung.

Die Kids- App umfasst 170 Playlists und etwa 30.000 Songs von Künstlerinnen und Künstlern wie Rolf Zuckowski, Simone Sommerland, LEA, Lena oder Mark Forster .“Gute Nacht!”, “Singen & Lernen” oder “Bewegungslieder” lauten zum Beispiel die Namen einiger der kuratierten Familien-Playlists. Über die Hälfte des Angebots bestehen laut Spotify aus nationalen Künstlern und Künstlerinnen und Inhalten in der Landessprache.

“Viele Spotify Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben Familien mit Kindern und wissen, wie sehr es der Nachwuchs liebt, auf eigene Musik und Hörspiele zugreifen zu können. Wir freuen uns, ab sofort allen Eltern in Deutschland eine eigene App bereitzustellen, in der sie gemeinsam mit ihren Kindern werbefrei über 170 Playlists mit Top-Hits, Filmmusiken sowie spannende Hörspiele entdecken können. Dabei haben wir einen starken Fokus auf lokale, deutschsprachige Inhalte gesetzt, die von unserem erfahrenen Redaktionsteam liebevoll zusammengestellt wurden. So schaffen wir ein kindgerechtes Audio-Erlebnis”, erklärt Michael Krause, Managing Director Spotify Central Europe.

Design und Gestaltung der Kids-App seien unter Berücksichtigung der spezifischen kognitiven Fähigkeiten von Kindern entwickelt worden  und sollen eine heitere, spielerische und familiäre Atmosphäre vermitteln. Die farbenfrohe Navigation soll die jungen Hörer*innen mit einfacher Menüführung und verkürztem Text durch die App leiten.

Bild: Spotify

Aus dem Feedback des Testlaufs in Irland hat Spotify die Erkenntnis mitgenommen, dass die Kids-App gerne zum Einschlafen genutzt wird. Dehalb wurde zum Deutschland-Start das Angebot an Schlafliedern und Gute-Nacht-Geschichten ausgebaut. Einen weiteren Fokus will man auf lokale Wissensformate legen. Eltern können in der aktuellen Beta-Version die jeweilige Streaming-Historie einsehen und bestimmte Songs oder Hörspiele blockieren.

Spotify schickt seine Kids-App parallel auch in Japan in die offene Beta-Phase. Seit Oktober 2019 wurden bereits Beta-Tests in Irland Schweden, Dänemark, Australien, Neuseeland, Großbritannien, Mexiko, Argentinien, Brasilien, den USA, Kanada und Frankreich durchgeführt.

Das könnte dir auch gefallen...