Radio Wien, die regionale Nummer 1 in der Bundeshauptstadt

Wien ist mit sechs privaten Mitbewerbern einer der härtesten Radiomärkte Österreichs. Trotzdem konnte Radio Wien ein weiteres Mal den ersten Platz unter den Lokalradios in der Bundeshauptstadt erringen und erreicht mehr Wiener Hörerinnen und Hörer als noch vor einem Jahr. Das ergab der vom unabhängigen Marktforschungsinstitut GfK Austria durchgeführte Radiotest für das 2.Halbjahr 2014.

Vor allem in der Kernzielgruppe 35+ (Mo-Fr) gelang es Radio Wien seinen Vorsprung auszubauen und zu festigen. So stieg die Tagesreichweite (TWR) im Vergleich zu den Werten des Vorjahres von 18,6% auf 19,8%, während der Marktanteil sich unverändert und stark bei 18% behauptete. Demnach hörte fast jeder fünfte Wiener/jede fünfte Wienerin in der Bevölkerungsgruppe 35+ Radio Wien. Radio Wien wurde dem Radiotest zufolge in dieser Zielgruppe von 2,2-mal so vielen Personen gehört wie sein stärkster privater Mitbieter.

Aber auch am Gesamtmarkt „Personen ab 10 Jahre“ konnte Radio Wien seine Tagesreichweite (Mo-Fr) von 13,4 % auf 14,5% steigern und seinen Marktanteil unverändert bei 15% halten. Das bedeutet, dass in diesem Bereich Radio Wien einen 1,4-mal höheren Marktanteil erreichte als der nächstgereihte Mitbewerber.

„Mit fast 350.000 Hörerinnen und Hörern täglich im Sendegebiet (MO-FR) hat Radio Wien seinen Ersten Platz als erfolgreichster regionaler Sender in der Bundeshauptstadt beharrlich verteidigt“, freut sich ORF-Landesdirektorin Dr. Brigitte Wolf. „Bei einzelnen Tagesreichweiten ist es gelungen, unsere Spitzenposition sogar noch auszubauen. Erfolge wie diese sind nur möglich, wenn es ein engagiertes Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern täglich zustande bringt, seine Begeisterung an die Hörerinnen und Hörer weiterzugeben.“ Und Programmchefin Jasmin Dolati meint: „Der Radiotest beweist: die Wienerinnen und Wiener lieben unser Musikprogramm und wissen professionelle Medienarbeit zu schätzen.“

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: