radioWOCHE-Logo

RADIO PSR holt Tino Rockenberg als Moderator für den Nachmittag

Auch wenn die neue Sendung erst in anderthalb Wochen startet, der „Neue“ ist seit heute Teil des Teams von RADIO PSR: Tino Rockenberg. Der 41-Jährige übernimmt ab 3. September die Moderation des Nachmittags: „Die Rockenberg-Show bei RADIO PSR“ begleitet die Sachsen von 15 bis 19 Uhr mit mehr Spaß in den Feierabend.

Tino Rockenberg kommt vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk und freut sich auf den Neustart bei RADIO PSR. „Ich kann es kaum noch abwarten, künftig gemeinsam mit den Sachsen auf dem Weg in den Feierabend eine gute Zeit zu haben und garantiere, dass wir zusammen eine Menge Spaß haben werden. Wir haben viele tolle und auch verrückte Ideen in Planung – bei mir wird es ganz sicher nicht langweilig“, verspricht Rockenberg.

Dass man ihm dieses Versprechen getrost abnehmen darf, zeigen seine Hobbys: Rockenberg ist leidenschaftlicher Motocross-Fahrer, Fallschirmspringer und Surfer. Mit seiner Lizenz des Deutschen Motor Sport Bundes fährt er als Motocrossfahrer an Wochenenden in Sachsen um Siege mit – auch wenn der letzte schon eine Weile zurückliegt. „Ich warte darauf, in die Seniorenklasse zu rutschen, um auch mal wieder die Chance auf einen Sieg zu haben.“

Unter der harten Schale steckt aber auch ein weicher Kern, den vor allem die 13-jährige Tochter Rockenbergs kennt. RADIO PSR-Programmchef Torsten Birenheide freut sich auf den Neuen im Team, der mit seinen vielen Facetten viel zu bieten hat. „Rocky ist eine echte Radiopersönlichkeit, ein authentischer Typ mit Ecken und Kanten, einer dem man gern zuhört und der einen zum Lachen bringt. Ich freue mich sehr, dass er jetzt Teil des RADIO PSR-Teams ist und bin mir sicher, dass er die Menschen am Nachmittag begeistern wird“, so Birenheide.

Bis es Anfang September losgeht, heißt es aber erst einmal, die neuen Kolleginnen und Kollegen und natürlich die neue Technik kennenzulernen, damit zur Premiere auch jeder Handgriff sitzt.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: