Radio 1 mit frischem Sound-Layout und neuem News-Storytelling

Radio 1, der Zürcher Premiumsender für Erwachsene, macht ab heute gleich zwei wichtige Schritte in die Zukunft. Zum einen hat Radio 1 sein Sound-Layout einem umfassenden „refreshing“ unterzogen und erscheint in einer neuen akustischen Verpackung. Zum anderen hat der Sender von Roger Schawinski für die Nachrichten zur Primetime eine neue Form von Storytelling kreiert. Diese berücksichtigt das veränderte Nutzerverhalten beim Nachrichtenkonsum.

„Das Sound-Layout transportiert und unterstreicht die Werte einer Radiostation“, sagt Moderationsleiter und Programmentwickler Marc Jäggi. „Zusammen mit den Sounddesignern von ReelWorld London und unserem hervorragenden Layout-Produzenten Fred Voisard haben wir ein akustische Verpackung kreiert, die Inhalte und Musik von Radio 1 einem sehr anspruchsvollen Publikum noch einfach zugänglich macht“, so Jäggi weiter. Entstanden sind Signete und Jingles die der erwachsenen Zielgruppe von Radio 1 entsprechen und zusagen.

Auch bei den Nachrichten geht der Sender neue Wege. Die News zur halben Stunde werden neu in Schweizerdeutscher Sprache präsentiert und mit einem Moderationsgespräch ergänzt. „So haben wir die Möglichkeit mehr Schwerpunkte zu setzen. Die Hörerinnen und Hörer werden über das Hauptthema der Stunde noch umfassender informiert und erhalten so auch Gesprächsstoff. Dies erreichen wir in der Primetime mit einem neuen, einzigartigen Storytelling“, begründet Chefredaktor Jan Vontobel. Radio 1 werde so noch hörernäher und ergänze das Informationsangebot auch neben den Magazinsendungen „Kompakt am Mittag“ und „Kompakt am Abend“ und der News zur vollen Stunde mit einem in der Privatradiolandschaft einzigartigen Konzept.

Das aufgefrischte Sound-Layout und die neue News-Form sind der Anfang einer Reihe von Innovationen aus der Ideenküche von Radio 1. Vor allem für Werbekunden gibt es in den kommenden Monaten spannende Konzepte, die in der Radiolandschaft einmalig sind und neue Chancen versprechen.

Das könnte dir auch gefallen...