NLM verbessert Finanzausstattung des niedersächsischen Bürgerrundfunks

Die Versammlung der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) hat in ihrer heutigen Sitzung beschlossen, die Zuschüsse für den Bürgerrundfunk in Niedersachsen um 5,1 Prozent zu erhöhen. Das entspricht einem Plus von 200.000 Euro. Damit erhöhen sich die Betriebskostenzuschüsse für alle 15 Bürgersender Niedersachsens von rund 3,9 Mio. Euro auf rund 4,1 Mio. Euro jährlich.

Insgesamt wird der Bürgerrundfunk in diesem Jahr durch die NLM mit fast 5 Mio. Euro gefördert. Die Nettoeinnahmen aus dem Anteil der NLM am Rundfunkbeitrag 2017 betragen nahezu 9 Mio. Euro. Der Anteil des Bürgerrundfunks am Haushalt der NLM liegt somit bei ca. 55 %.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: