radioWOCHE-Logo
AUDION+

radio ffn startet Schlagerprogramm auf UKW

Der Medienrat der (bre(ma hat gestern dem Programm Radio Roland die Zulassung und die Zuweisung als Hörfunkveranstalter für die Stadt Bremen erteilt. Wahrschenlich geht der Sender damit auf der neuen Bremer UKW-Frequenz 96,1 MHz auf Sendung. Hinter Radio Roland steht die Funk und Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG (radio ffn) aus Hannover. Die Firma ist auch maßgeblich für den Sendebetrieb von ENERGY Bremen verantwortlich.

Mit Radio Roland planen die Programmmacher von radio ffn ein Schlagerprogramm mit einem hohen Anteil deutschsprachiger, aber auch englischsprachiger Musik. Es ist geplant das Programm inhaltlich stark lokal auf Bremen auszurichten.

Dr. Robert Hodonyi, der Vorsitzende des (bre(ma-Medienrats begründete die Entscheidung wie folgt: „Das neue Projekt Radio Roland überzeugte den Medienrat durch sein konsequent lokales Konzept für die Hansestadt sowohl in journalistischer Hinsicht als auch bei der geplanten Präsenz und Personalplanung vor Ort. Auch Insbesondere aufgrund der Musikfarbe „Schlager“ sah der Medienrat in Radio Roland die größte Bereicherung für das Hörfunkangebot in der Stadt Bremen. Schlager fehlte hier einfach. Er stellt einen wichtigen Beitrag zur Vielfalt des Gesamtangebots dar.“

ffn-Geschäftsführer Harald Gehrung freut sich über die Entscheidung der Bremer Medienaufsicht: „Helene Fischer, Andreas Gabalier, Beatrice Egli liegen im Trend und füllen riesige Hallen. Die Nachfrage nach deutscher Musik ist also groß, Schlager ist modern geworden. RADIO ROLAND greift diesen Trend auf und bringt aktuelle deutsche Schlager, gepaart mit lokalen Informationen. Damit bieten wir eine perfekte Ergänzung zum bestehenden Bremer Radiomarkt.“

Ein genauer Sendestart steht noch nicht fest. Bevor Radio Roland auf Sendung gehen kann, muss der Veranstalter gemeinsam mit einem von ihm zu wählenden Netzbetreiber die technischen und vertraglichen Voraussetzungen für den Sendebetrieb schaffen. Erfahrungsgemäß dauert dies mehrere Monate.

Radio Roland hat vorsorglich bereits die Domain www.radioroland.de registriert und mit dem Senderlogo belegt.

Beworben hatten sich auch Absolut Relax, „Bremen live“, das Berliner Jazz Radio und Radio B2.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: