Neues Lokalradio in Schleswig-Holstein: Antenne Lübeck genehmigt

Auf der heutigen Sitzung des Medienrats der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) ging es erneut um die Lokalradios in Schleswig-Holstein. Während in der letzten Sitzung im September keine Entscheidung für das Lübecker Lokalradio getroffen werden konnte, ist der Medienrat in der heutigen Sitzung zu einer Entscheidung gekommen. Die Antenne Lübeck GmbH bekommt den Zuschlag der Medienbehörde. Unter dem Namen „Antenne Lübeck“ wird das neue Lokalradio schon in einigen Monaten auf Sendung gehen.

„Wir danken den Gremien der MA HSH für ihr Vertrauen in uns und unser Konzept eines lokal verankerten Radiosenders für die Region Lübeck, Bad Schwartau, Krummesse, Ratzeburg“, freut sich Antenne Lübeck Gründer Fred Dohmen.

Unter dem Motto „Radio für hier – von hier“ wollen die Radiomacher rund um Fred Dohmen ein informatives Programm fokussiert auf die Region Lübeck, Bad Schwartau, Krummesse und Ratzeburg anbieten, „das sich weltoffen, erwachsen und authentisch präsentiert“, wie Dohmen gegenüber der radioWOCHE sagt. Dafür soll künftig von Lübeck aus ein kleines aber feines Team erfahrener Radiomacher/innen sorgen, die von morgens bis abends für aktuelle Nachrichten aus der Region im lokalen Sendegebiet tätig sein werden. Dazu gehört auch die Nordradio GmbH, die vom „Außenstudio Ratzeburg“ aus Inhalte aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg und Umgebung beisteuern wird.

Mit diesem Programmansatz will Antenne Lübeck ganz bewusst neben den vorhandenen landesweiten Radioketten ein lokal orientiertes Hörfunkangebot etablieren. „Was in Lübeck und der Region passiert, wird man bei Antenne Lübeck zuerst hören“, so Fred Dohmen weiter.

Der Entscheidung vorangegangen war ein Verfahren mit mehreren Anhörungen. Im Ergebnis hat der Medienrat zugunsten von Antenne Lübeck entschieden, da er bei der von ihm zu treffenden Prognoseentscheidung zu der Überzeugung gelangt ist, dass das Programm den gesetzlichen Anforderungen besser entsprechen wird als die Programme der übrigen Bewerber. Das Programm soll stark journalistisch geprägt sein und will lokale Themen aus dem gesamten Sendegebiet aufgreifen. Darüber hinaus sind auch Sendungen in niederdeutscher Sprache geplant. Gesellschafter der Antenne Lübeck GmbH i. Gr. sind zu 60 Prozent die Fred Dohmen Medien GmbH und zu 40 Prozent die moggimedia GmbH. Die alleinigen Gesellschafter dieser Unternehmen, Fred Dohmen und Britt Jacobsen, haben bereits mehrere regionale und lokale Sender aufgebaut, zuletzt z.B. „Radio Hannover“.

Und die Initiatoren von Antenne Lübeck zeigen sich bewusst offen für mögliche Kooperationen mit weiteren interessierten Partnern aus dem Sendegebiet, sowie gegebenenfalls auch passenden – im MA HSH Auswahlverfahren unterlegenen – Mitbewerbern: „Alle, die Interesse an einem erfolgreichen Radio für Lübeck und die Region haben, treffen bei uns auf offene Ohren“, betont Dohmen.

Nach Angaben der MA HSH wird der neue Sender rund 250.000 Menschen erreichen. Für Fred Dohmen beginnen nun die Planungen für einen zeitnahen Sendestart.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: