NDR trauert um Roger Willemsen

Mit Trauer ist im NDR die Meldung vom Tod Roger Willemsens aufgenommen worden. Der Schriftsteller und Moderator starb am Sonntag, 7. Februar, im Alter von 60 Jahren in Wentorf bei Hamburg. Mit seiner Sende- und Veranstaltungsreihe „Willemsen legt auf“ war er regelmäßig auf NDR Kultur zu hören. Hochgeschätzt war Willemsen auch als Präsentator von „Klassik Extra“, der Konzertreihe der NDR Radiophilharmonie. Zudem gehörte er der Jury des NDR Kultur Sachbuchpreises an.

Bild: WDR/Sachs

Bild: WDR/Sachs

Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk: „Roger Willemsen war ein Weltreisender und Welterklärer mit einem ungemein breiten Wissens- und Erfahrungshorizont. Als exzellenter Rhetoriker konnte er diese Kenntnisse auch einem breiten Publikum vermitteln. Die Programme unserer Orchester und insbesondere NDR Kultur hat der leidenschaftliche Journalist Willemsen über Jahre hinweg bereichert. Er war klug, humorvoll, inspirierend – er wird uns sehr fehlen.“

Roger Willemsen veröffentlichte mehr als 50 Bücher, darunter auch die Reisereportagen „Die Enden der Welt“, die in der NDR Kultur-Sendereihe „Am Morgen vorgelesen“ präsentiert wurden.

Er moderierte lange Zeit zusammen mit Martin Stankowksi die „Literarischen Sommernächte“ auf WDR 5. An Silvester war Willensem gemeinsam mit Anke Engelke regelmäßig auf WDR 5 zu hören.

Das könnte dir auch gefallen...